Actebis Peacock erweitert HP-Angebot

NewsProdukte

Der Distributor Actebis nimmt eine Portfolio-Ergänzung durch HP 3PAR-Produkte vor. Personelle Ressourcen für die HP Converged-Infrastructure-Strategie werden ausgebaut.

HP hat große Pläne mit den jüngst zugekauften 3PAR-Storage-Produkten. 3PAR soll die Hauptmarke im Bereich Storage für HP werden und an Neukunden ausschließlich verkauft werden. Die traditionellen HP Storage-Produkte werden zwar weiterentwickelt, werden aber nur noch bei Bestandskunden platziert. Technisch bietet 3PAR mit seinen Multi-Tenant-Clustern eine verteilte, sichere und widerstandsfähige neue Architektur. Mit dem so genannten Thin Provisioning, das von 3PAR erfunden wurde, ermöglichen die Geräte eine Ressourcennutzung von über 70 Prozent mit autonomem Management. Vor allem das autonome Management bietet laut Siamak Nazari, Chief Software Architect von 3PAR, augenfällige Vorteile: »Die Provisionierung der LUNs (Logical Unit Number) dauert nicht mehr Monate, sondern 15 Sekunden und ist mit zwei Mausklicks erledigt.«

Jetzt springt auch der Distributor Actebis Peacock auf den 3PAR-Zug auf und intensiviert seine Aktivitäten rund um HP-basiertes Cloud Computing und baut die personellen Ressourcen zur Unterstützung der HP Converged-Infrastructure-Strategie aus.  Zudem haben die Soester die Position eines Business Development Managers für die HP Converged Infrastructure geschaffen.

Ziel von Actebis Peacock ist es, Fachhandels- und Systemhaus-Partnern neue Geschäftsoptionen für die Cloud-Dekade zu erschließen. Dabei rückt die Converged-Infrastructure-Strategie von HP in den Fokus. Sie hilft Anwendern, die Wirtschaftlichkeit vorhandener IT-Infrastrukturen systemübergreifend und nachhaltig zu verbessern und sie zukunftssicher zu gestalten. Storagekomponenten sind ein wichtiger Baustein dafür.
Die Soester beweisen sich dabei als Vorreiter in der HP-Distribution. Das zeigte sich bereits 2009 bei der Vermarktung der damals neu eingeführten HP StorageWorks P4000-Produktserie. »Actebis Peacock hat sich in der frühen Einführungsphase als gewohnt aktiver Partner an der Seite von Hewlett Packard erwiesen«, erläutert Michael Bernhardt, der bei HP die Distributionsbetreuung im ESSN-Bereich (Enterprise Storage, Server and Networks) für den deutschen Markt verantwortet.

Das soll sich nunmehr im Rahmen der Aufnahme der neuen HP 3PAR-Speicherprodukte ins Actebis-Portfolio wiederholen. Diese als »Cloud Storage in a box« definierten Lösungen sind ein wesentlicher Baustein für die Converged Infrastructure. Sie reduzieren gegenüber herkömmlichen Datenspeichern die Anschaffungs- und operationalen Kosten um rund 50 Prozent und senken den Managementaufwand um bis zu 90 Prozent. Für Partner, die die neuen HP 3PAR-Produkte in ihr Marktangebot aufnehmen wollen, hat Actebis Peacock ein iPAD-Incentive aufgesetzt. Hierbei werden die ersten drei Paar 3PAR-Aufträge mit einem Apple iPAD belohnt.

Bei der Erschließung neuer Marktchancen im Umfeld der Converged-Infrastructure-Strategie von HP bietet Actebis Peacock seinen Marktpartnern vielfältige Unterstützungsmaßnahmen. Das dafür geschaffene Spezialistenteam bündelt nicht nur langjährige HP-Erfahrungen, sondern baut mit der engen Bindung an das neue HP ExpertOne Programm diese Expertise stetig aus.

Ein weiteres Beispiel für das aktive Engagement von Actebis Peacock bei der Bewältigung des Wandels im Channel liefert ein Referenzprojekt im eigenen Haus, bei dem eine virtuelle Desktop Infrastruktur mit 200 Arbeitsplätzen umgesetzt wird. Es nutzt die Umsetzungsmöglichkeiten des HP-Produkt- und Serviceportfolios, wobei die Erfahrungen aus diesem Projekt in die Beratungsleistungen für HP-Partner einfließen werden.

Mit den HP 3PAR-Produkten hat Actebis Peacock sein VAD-Portfolio, mit Produkten und Lösungen aus den Bereichen Storage- und Security, Virtualisierung/Cloud Computing, Unified Communications & Collaboration, Datacenter und Dynamic Infrastructure sowie Service-on-demand-Konzepten, um einen wichtigen HP Value-Baustein im Bereich Storage ergänzt.