Axis Partnertag 2010: Wachstum gegen den Trend

Trends

Trotz Krisenjahr 2009 konnte Axis Communications auf dem diesjährigen Partnertag ein durchweg positives Resümee des zurückliegenden Geschäftsjahres ziehen. Vor allem die aktuellen Produktinnovationen sorgten für zweistelliges Wachstum. 

20 neue Netzwerk-Video-Produkte

Und auch für die Zukunft durfte Axis seine Partner auf ertragreiche Jahre mit zweistelligen Wachstumsraten einstimmen. Darüber hinaus wurden auf dem Partnertag innovative Partnerlösungen gezeigt, wie beispielsweise das von Indanet vorgestellte Projekt mit den Münchner Verkehrsbetrieben. Diese werden in Zukunft U- und Tram-Bahnen mit IP-Videolösungen von Axis ausstatten, um die Sicherheit der Fahrgäste zu erhöhen. Über 100 Partner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen zu der Veranstaltung nach München.

Auf dem Axis Partnertag konnten Edwin Roobol, Regional Director Middle Europe, und Tanja Hilpert, Sales Manager Middle Europe ein durchweg positives Resümee des zurückliegenden Geschäftsjahres ziehen: Trotz der allgemein schwierigen wirtschaftlichen Lage wuchs Axis Communications 2009 um 17 Prozent. Das starke Commitment für das indirekte Vertriebssystem schlug sich in einer Ausdehnung des weltweiten Partnernetzwerks von 24.000 auf 30.000 Händler nieder. Allein in der DACH-Region zählen mittlerweile über 2300 Händler/Systemintegratoren zum Netzwerk. Die Belegschaft von Axis selbst wuchs 2009 um 8 Prozent, zudem eröffnete das Unternehmen neue Büros, unter anderem in Canada.

Auch das eigene Produktportfolio konnte Axis 2009 um zahlreiche Innovationen bereichern. Dazu zählen etwa 20 neue Netzwerk-Video-Produkte, die mit modernen Videostandards wie HDTV arbeiten. Vor allem mit diesen neuen Produkten gelang es Axis und seinen Partnern, die Marktdurchdringung mit Netzwerkvideotechnologie weiter voranzutreiben. Besonderes Interesse erregte die AXIS Q1910-E Wärmebild-Netzwerk-Kamera, die Personen, Objekte und Vorfälle auch bei vollständiger Dunkelheit oder unter anderen schwierigen Bedingungen erkennen kann, wie etwa Rauchentwicklung, Dunst, Staub und leichtem Nebel.

Münchner U-Bahnen modern überwacht

Ein besonderes Projekt stellte der Axis Partner Indanet vor: Indanet installiert derzeit IP-Videolösungen von Axis in den U- und Tram-Bahnen der Münchner Verkehrsbetriebe. Über 2000 Axis Kameras werden nach Abschluss des Projekts Tag und Nacht über die Münchner  Fahrgäste wachen. Zudem konnte Axis seinen Partnern ein durchweg positives Bild der zukünftigen Marktentwicklungen zeichnen: So erwarten die Analysten von IMS Research bis 2014 jährlich Zuwachsratern von über 20 Prozent. Dabei wird der Anteil der Netzwerk-Technologie im Vergleich zu analogen Produkten von heute 42 Prozent auf 64 Prozent 2014 steigen. Die größte Nachfrage erwartet Axis Communications in der DACH Region von den vertikalen Segmenten Transport, Banken und Handel.

»Trotz der schwierigen allgemeinen Wirtschaftlage 2009 konnten wir ein starkes Wachstum verzeichnen«, sagt Roobol. „»Diese positive Bilanz verdanken wir nicht nur unseren Produktinnovationen, sondern vor allem auch unseren engagierten Partnen, die unsere Ideen in die Unternehmen bringen. Jahr für Jahr beweisen sie uns damit aufs neue, dass wir mit ihnen das richtige Vertriebssystem gesetzt haben.«