Puma Phone setzt zum Sprung an

Strategie

Der Sportartikelhersteller und Sagem bringen gemeinsam ein Handy mit pfiffigen Features heraus.

Das Auffälligste zuerst: Dank Solarzellen funktioniert das Puma Phone auch mit Sonnenenergie. Eine Stunde Sonnenschein reicht angeblich aus, um 90 Minuten lang den integrierten MP3 Player zu nutzen oder etwa 30 SMS zu versenden. Auffällig unauffällig: Die Verpackung besteht aus recycelter Pappe. »Ebenso wenig wie Puma mit anderen Sportlifestyle-Unternehmen verglichen werden kann, ist das Puma Phone mit anderen Mobiltelefonen am Markt vergleichbar«, glaubt Puma Vorstandsvorsitzender Jochen Zeitz. »Wir möchten auf unsere Community in einer Art und Weise zugehen, die sich mit der Unternehmensphilosophie von Puma deckt. So haben wir ganz gezielt Einflüsse aus Sport, Lifestyle und Mode kombiniert und mit dem Puma Phone ein Accessoire geschaffen, das die Freude, Spontanität und Individualität der Marke Puma perfekt widerspiegelt.«

Ein Fall für Fans: Das Puma Phone bleibt dank eingebautem Sonnenenergie-Panel unterwegs fit wie ein Turnschuh

Das Puma Phone soll seinen Entwicklern zufolge sehr benutzerfreundlich sein und zahlreiche überraschende Features bieten. Mit der Icon Messaging Funktion lerne man zum Beispiel im Handumdrehen die Sprache »PUMA«. Gemeint sind »witzige Symbole«, mit denen die Kommunikation ein wenig freundlicher gestaltet und der Konversation »eine besonders charmante, persönliche Note« verliehen werden soll. Nicht die passenden Worte auf Lager? Einfach einen Icon auswählen, senden und mit einem Lächeln auf den Lippen die Antwort abwarten, sagen die Erfinder des Puma Handys. Neben all den Messaging- und Internetfunktionen, die von einem Smartphone erwartet werden können, bietet das Puma zudem noch eine Reihe von Sport Apps. Über einen GPS-Tracker checken Sportler zum Beispiel jederzeit Ihre Geschwindigkeit und die zurückgelegte Strecke, ganz gleich ob zu Fuß, mit dem Rad oder auf Skiern. Mit dem integrierten Pedometer können Anwender genau nachvollziehen, wie viele Schritte sie bis zum Supermarkt, zur Schule oder zur Arbeit gemacht haben. Und für den Fall, dass die Besitzer Ihre Freizeit am liebsten weit weg vom Straßendschungel verbringen, weist ihnen ein Kompass den hoffentlich richtigen Weg.

Als Puma gestartet, als Eierkarton gelandet? Jedenfalls ist die Verpackung ökologisch korrekt

Die LIVE SPORT NEWS App der französischen Nachrichtenagentur Agence France Press (AFP) steht kostenlos auf dem PUMA WORLD Portal zum Download bereit. In diesem interaktiven Online-Universum gibt es Multimedia-Content direkt und exklusiv von puma.com, Puma Apps zum Herunterladen sowie Puma Produkte über den m-Commerce Service. Als »Begleiter für den mobilen Lifestyle junger, moderner und vernetzter Menschen« konzipiert, bietet das Phone viele verschiedene Tools, um jederzeit mit allen Freunden in Kontakt zu bleiben – von Videoanrufen und Fototausch in Echtzeit über Bluetooth bis hin zum blitzschnellen Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und YouTube.

Und da das Puma Phone auch über Musik-Apps verfügt, gibt es für jede Situation den perfekten Soundtrack. Daneben hat es auch ein Analogradio und einen Spin & Scratch Musik-Player zu bieten, mit dem man über einen virtuellen Plattenspieler Sounds erzeugen kann wie ein professioneller DJ. Das Puma Phone ist europaweit über verschiedene Mobilnetzbetreiber (Deutschland: Vodafone) sowie im Puma Online-Shop für satte 350 Euro erhältlich.