LxPN ist neuer Generaldistributor für Pano Logic

Produkte

Der Hersteller sogenannter Zero Client Desktops hat mit der LxPN Distributions GmbH in München einen Distributionsvertrag für das Gebiet DACH abgeschlossen. Der Value Added Distributor wird die Pano Logic Lösung ab Juni 2010 an die derzeit 41 Pano-Reseller im deutschsprachigen Raum vertreiben.

Kernkompetenz von LxPN ist die Distribution von Linux Produkten und Dienstleistungen, wo mit einem breiten Produktsortiment vieler namhafter Hersteller aus der Linux Welt der indirekte Vertriebskanal bedient wird. Als Partner von Red Hat, der sein Partnerprogramm vor kurzem um das Qualifikationsniveau Virtualization Specialist erweitert hat, verfügt LxPN über ausgewiesene Kenntnisse im Bereich der Server und Desktop Virtualisierung. »Pano Logic passt sehr gut in unser Portfolio, weil Virtualisierung im Desktop Bereich zunehmend ein strategisches Thema werden wird. Mit Pano Logic haben wir hier einen Player im Portfolio, der uns helfen wird, diesen Markt optimal zu bedienen«, erklärt LxPN Geschäftsführer Werner Dobbeck.

Im Bereich DACH konnte Pano Logic in den vergangenen zwei Jahren die Anzahl seiner Vertriebspartner auf heute 41 verdoppeln. Weitere Partnerunternehmen für den Vertrieb der Desktop Virtualisierungslösung sollen akquiriert werden. Neue Partner sollten über Know-how im Bereich der Virtualisierung und idealerweise VMware-Kenntnisse verfügen. Weltweit ist die Pano Logic Zero Client Technologie mit 25.000 Devices derzeit bei 350 Unternehmen im produktiven Einsatz. Chris Hammans, Managing Director EMEA bei Pano Logic: »Wir setzen beim Vertrieb im Raum EMEA ausschließlich auf den Partnerkanal. Unsere Partner sind der Eckpfeiler der Pano Logic Vertriebsstrategie und eine wichtige Stütze bei unserem Bemühen, Kunden mit dem bestmöglichen Know-how für ihre VDI-Strategie auszustatten. LxPN wird dabei eine zentrale Rolle in der Pano Logic Partnergemeinschaft einnehmen.«

Das Pano Device Endgerät ist ein Zero Client, der weder CPU, Betriebssystem, Speicher, Treiber oder Software noch austauschbare Komponenten hat. Die Zero Clients sind Teil einer umfangreichen Lösung, die Endgeräteverwaltung, Support und veraltete Geräte vollständig abschafft. Seit April ist die neue Version 3.0 von Pano Logic verfügbar. Das Release unterstützt Windows 7 Enterprise, Professional und Ultimate Editionen ohne Aufpreis, bietet eine erweiterte Integration von VMware View und weitere Funktionen, wie z.B. Management Server Load Balancing, mehrere Desktops pro Nutzer und einen Verwaltungsmodus für Manager von virtuellen Desktops. Durch neue Kontrollfunktionen für virtuelle Desktops ermöglicht Pano 3.0 außerdem verbessertes Endnutzer Computing und eine vereinfachte zentrale Administration. Mit den neuen Funktionen reagiert Pano Logic auf den wachsenden Bedarf von Unternehmen nach wirklichen Zero Client Alternativen zu teuren PCs und Thin Clients – speziell durch die anstehende Windows 7 Migrationen und die Erneuerung der Desktopinfrastrukturen.