NetApp übernimmt Entwickler von Storage-Software

Produkte

Der Storage-Spezialist meldet eine Vereinbarung zum Kauf von Bycast Inc., einem privat geführten Unternehmen mit Hauptsitz in Vancouver, Kanada. Die Transaktion der Kaufsumme soll ausschließlich in bar erfolgen.

Bycast ist ein Entwickler für objektbasierte Storage-Software. Bycast Software managt für Unternehmen und Service Provider weltweit verteilte Speichersysteme der Petabyte-Größe, auf denen Bilder, Videos und Informationen abgelegt sind. Kunden, deren Business vom Zugriff auf sensible Daten in weit auseinander liegenden Gebieten abhängt, bauen daher auf Bycast-Lösungen, um Inhalte jederzeit und überall besser nutzen und vorhalten und auf veränderte Business-Anforderungen schnell reagieren zu können.

Durch die Übernahme will NetApp seine Position bei Unified Storage durch die Ergänzung um das Thema objektbasierte Storage-Software stärken. Das ist ein neuer Ansatz zur Speicherung und zum Zugriff auf Daten anhand von Objektnamen und Metadaten zur detaillierteren Beschreibung der Inhalte. Dies vereinfacht die Verwaltung umfangreicher Objektspeicher und verbessert die Fähigkeit, Datenobjekte schnell zu suchen und zu lokalisieren. So kann ein Medienunternehmen beispielsweise eine objektbasierte Storage-Lösung einsetzen, um seinen Grafikern weltweit gleichzeitig Datenzugriff zu geben und gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Objektbasierte Storage-Schnittstellen vereinfachen die Verwaltung des dafür nötigen Speichers erheblich. Mit dem Kauf von Bycast baut NetApp seine Möglichkeiten für vertikale Märkte wie digitale Medien, Web 2.0, Gesundheitswesen und Cloud Services aus.

Manish Goel, Executive Vice President Product Operations bei NetApp

»Bycast erweitert unsere Unified Storage-Strategie und verbessert unsere Lösung für gesharte Storage-Infrastrukturen durch neue Fähigkeiten für weltweiten Datenzugriff und Datenmobilität«, bestätigt Manish Goel, Executive Vice President Product Operations bei NetApp. »Mit den Bycast-Produkten können wir Enterprise-Kunden und Partnern aus dem Service Provider-Geschäft eine ergänzende Lösung bieten, mit der sich umfangreiche, weltweite Datenspeicher für IT-as-a-Service effizient aufbauen und managen lassen.«

Die Akquisition eröffnet NetApp neue Märkte und Möglichkeiten für Content Storage der Petabyte-Größe und mit Milliarden von Objekten. Zudem bringt Bycast wertvolle Technologien und kompetente Mitarbeiter bei NetApp ein. Der Bycast Firmensitz in Vancouver soll ein NetApp Technologiezentrum werden, an dem die Entwicklung bestehender und neuer Bycast-Produkte weiterläuft. »Wir freuen uns auf das NetApp Team«, erklärt Bycast CEO Moe Kermani. »Unsere Visionen ergänzen sich und wir teilen den Willen zur Exzellenz. Gemeinsam werden wir unseren Kunden die besten Content Storage-Lösungen für den Weg zur Unified Storage-Infrastruktur bieten.« Die Übernahme wird nach Erfüllung der Vertragsbedingungen voraussichtlich im Mai 2010 abgeschlossen sein.