OKI schafft separate Modell-Serie für Fachhändler und Systemhäuser

Produkte

Die neue Executive Series belohnt Kernkompetenzen des Fachhandels mit höherer Marge und bietet günstige TCO für Business Anwender.

Der Spezialist für professionelle Drucklösungen erklärt die Executive Series (ES) zur eigenen Produktserie für den Fachhandel. Damit erscheint OKI als der erste Druckerhersteller, der eine reine Fachhandelsserie anbietet. Ab sofort können ES-Systeme nach erfolgter Autorisierung über die OKI ES-Distributoren Disc Direct und Systeam bezogen werden. Für die Executive Series existieren weder unverbindliche Preisempfehlungen, noch wird es Internetwerbung geben. Auf diese Weise setzt OKI voll auf die Beratungs- und Servicekompetenz des Fachhandels. »Wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe: Anwender, die an einer günstigen Total Cost of Ownership interessiert sind, bekommen über den kompetenten Fachhandel eine breite Angebotspalette kosteneffizienter Druckkonzepte, und Fachhändler profitieren von höheren Margen und einem gesicherten Folgegeschäft«, fasst Bernd Quenzer, Managing Director und Vice President Central Region bei OKI, zusammen.

Bernd Quenzer, Managing Director und Vice President Central Region bei OKI

Die OKI Executive Series richtet sich an Business Anwender mit mittleren und größeren Druckvolumina, die insbesondere an günstigen Betriebskosten interessiert sind. Schon bei mittleren Druckvolumen amortisiert sich der geringfügig höhere Anschaffungspreis im Vergleich zur Standardserie durchschnittlich nach fünf Monaten, so Quenzer. Und weiter: »Für viele unserer Farb- und Monodrucker sowie Multifunktionsgeräte gibt es ein jeweiliges ES-Äquivalent mit eigenem, günstigerem Verbrauchsmaterial, das die Ansprüche TCO-orientierter Business Anwender genau trifft. Eine solche Produktserie ist einzigartig im gesamten Markt.«. Weiterer Vorteil für ES-Partner: OKI belohnt engagierte Reseller mit der Aufnahme in den exklusiven ES-Club, der mit zahlreichen Sonder- und Zusatzleistungen verknüpft ist.

Ab sofort kann jeder Fachhändler die OKI Executive Series im Rahmen einer vertraglichen Vereinbarung vertreiben. Quenzer: »Unsere ES-Partner verpflichten sich, die Ware nicht online zu vertreiben, sondern nur im klassischen Fachhandelsgeschäft. Im E-Commerce unterstützen wir natürlich weiterhin unsere Partner beim Vertrieb unserer Standardserie. Mit der speziell auf den Fachhandel zugeschnittenen Produktlinie sprechen wir darüber hinaus nicht nur bestehende OKI-Händler an. Wir sind immer auf der Suche nach Partnern, die mit uns gemeinsam wachsen wollen«, erklärt Quenzer.

Die zum Verkauf der OKI Executive Series benötigte Autorisierungsvereinbarung können interessierte Fachhändler telefonisch oder per E-Mail über die beiden OKI ES-Distributoren Disc Direct Computer Handels AG (Tel. 07248/911-150) und SYSTEAM GmbH (Tel. 09573/9221-0) bzw. über das OKI Channel Sales Team (Tel. 0211/5266-300) beziehen.

Lesen Sie auch :