G Data Herbstmeeting wächst von Jahr zu Jahr

StrategieTrends

Unter dem Motto »Seite an Seite zum Erfolg« bat G Data seine Handelspartner zum großen Herbstmeeting 2009 diesmal in ein ehemaliges Stanzwerk in Bochum. In diesem Jahr erwartete der deutsche Security-Hersteller zu seinem deutschlandweiten Händlertag mehr als 150 Fachhändler und Systemhäuser aus dem gesamten Bundesgebiet.

Mehr als 150 Partner kamen

Im postindustriellen Ambiente des Stanzwerks Bochum bot der Hersteller seinen Partnern exklusive Einblicke in die neue Unternehmenslösung G Data ClientSecurity 10.5. Neben Produkt- und Technologieneuheiten informierte G Data im Rahmen des Herbstmeetings über besondere Fachhandelsaktionen, kommende Marketingstrategien und aktuelle Sicherheitstrends.

»In den vergangenen zwölf Monaten hat G Data sein Fachhandelsnetz in Deutschland stark ausgebaut und im Business-Markt deutlich zulegt. Auf dem anstehenden Händlertag werden wir unsere Partner über spezielle Fachhandelsaktionen, neue Business-Lösungen und unsere Channel-Strategie für 2010 informieren«, erklärt Uwe Rehwald, Leiter des Partnervertriebs in DACH. »Dass das G Data Partnerprogramm sehr gut beim Channel ankommt, zeigt nicht zuletzt auch die große Zahl der Anmeldungen zum Herbstmeeting. In kürzester Zeit war die Veranstaltung komplett ausgebucht. Wir planen daher im ersten Quartal 2010 unsere regionalen Händlerveranstaltungen auszubauen.«

Angeregte Gespräche in den Pausen eines dicht gedrängten Programms

Interessantes Vortragsprogramm

Schwerpunktthemen waren das G Data Partnerprogramm und Vertriebsaktionen (Uwe Rehwald, siehe Bild oben), neue Produkte und Technologien (Dr. Dirk Hochstrate, Vorstand G Data, Bild unten), aktuelle Security-Trends und Gefahren (Ralf Benzmüller, Leiter G Data Security Labs) sowie last but not least »Marketing für Fachhandel und Systemhaus« von Andreas Höld, einem schwungvollen Verkaufstrainer & Coach.

Meet & Greet & Musik

Für den Händlertag 2009 hatte sich G Data eine ganz besondere Perle der Industriekultur ausgesucht. Das mehr als 100 Jahre alte Stanzwerk in Bochum symbolisiert wie kaum ein anderes Industriedenkmal den Strukturwandel des Ruhrgebiets von der Schwerindustrie hin zum IT- und Dienstleistungsstandort.

Nach getaner Arbeit hieß es dann für die Teilnehmer »Meet & Greet´« in der Dreherei. Die musikalischen Highlights des Abends waren unter anderem Joanna Eden aus London, TakeTwo und das DJ-Duo »engel und agenten«.

Glücksfee und Gewinner: Der kultige G Data Roller war tagsüber Blickfang und schließlich Hauptgewinn des Abends. Wer leer ausging, hat noch eine Chance: Weitere Roller gibt es für besondere Verkaufsleistungen.

Lesen Sie auch :