Epson setzt bei Projektoren verstärkt auf loyale Partner

Produkte

Im Bereich Projektoren hat Epson das erklärte Ziel, in Deutschland Umsatz und Marktanteil weiter zu steigern. Durch eine klare Abgrenzung der Vertriebskanäle  sollen jetzt die Margen der Fachhandelspartner verbessert und durch loyale Partner die fachkompetente Kundenberatung gesichert werden.

Epson hat in den vergangenen zwei Jahren sein Projektorenportfolio stark ausgeweitet. Das ermöglicht dem Hersteller, den Vertriebskanälen E-Tail, Retail, den HomeCinema-Händlern, IT-Händlern und AV-Händlern jeweils speziell zugeschnittene Produktsegmente zur Verfügung zu stellen.

In diesem Rahmen vertreibt der IT-Fachhandel ein größeres Portfolio, um der Nachfrage seiner Klientel gerecht zu werden. Ziel ist, die vertrieblichen Synergien, die sich beim IT-Fachhandel ergeben, verstärkt zur Kundenansprache zu nutzen.

Das Portfolio im AV-Bereich weitet Epson deutlich nach oben aus, unter anderem mit den Installationsprojektoren der Z-Serie. Viele Epson Highend- oder Installations-Projektoren werden künftig ausschließlich über AV-Fachhändler erhältlich sein. Epson empfiehlt Geschäftskunden, Highend- oder Installations-Projektoren bei autorisierten Epson AV-Händlern zu beziehen, denn sie besitzen die für diesen beratungsintensiven Produktbereich erforderliche Erfahrung.

Vertriebsdirektor Paul Schmidt erklärt dazu: »Die Produkte der Marke Epson punkten vor allem durch ihre hohe Qualität. Wir haben mit der Fokussierung der Vertriebskanäle die richtigen Weichen für eine hohe Präsenz am Markt gestellt. Insbesondere AV-Händler, IT-Händler und HomeCinema-Händler können sich durch qualifizierte Kundenberatung vom Mitbewerb absetzen.«

Fachhändler Frank Ahlemeyer, Geschäftsführer der Ahlemeyer GmbH in Duisburg, Händlerbeiratsmitglied und AV-Spezialist begrüßt die Neuausrichtung: »Mit dieser Strategie stellt Epson beiderseits Kundenzufriedenheit und die Wertschätzung der Dienstleistung des Handels sicher.«

Lesen Sie auch :