DMS EXPO sucht Experten für Enterprise 2.0

Strategie

Die Kölner Messe für digitales Informations- und Dokumenten-Management findet in diesem Jahr vom 15. bis 17. September in der Halle 7 der Koelnmesse statt. Auf dem »Forum Enterprise 2.0« am zweiten Messetag sollen alle Facetten rund um Enterprise 2.0 beleuchtet und vorgestellt werden – von der Definition bis zum praktischen Anwenderbericht.

Für eine ganztägige Vortragsreihe zum praktischen Einsatz und konkreten Nutzen von Enterprise 2.0-Lösungen eröffnet die Koelnmesse GmbH, Veranstalter der DMS EXPO, jetzt das »Call for Paper«. Dazu Jörg Schmale, Produktmanager der DMS EXPO: »Enterprise 2.0 umfasst den Austausch von Wissen und die Zusammenarbeit von Mitarbeitern mithilfe sozialer Softwarekomponenten über eine Webplattform. Hier gilt es, zahlreiche offene Fragen zu klären, die Akzeptanz solcher Lösungen bei den IT-Managern, also den klassischen DMS-Besuchern, zu erhöhen und ihren Einsatz zu fördern.«

Die Koelnmesse lädt daher professionelle und technische Experten ein, sich mit einem Fachbeitrag oder Anwenderbericht am »Forum Enterprise 2.0« zu beteiligen – und sich gleich zu bewerben. Alle Vorschläge werden vom Arbeitskreis des DMS-Forums Enterprise 2.0, der sich aus Ausstellern der vergangenen Jahre sowie Beratern und Beiräten zusammensetzt, geprüft und bewertet. Abgabefrist für alle Vorträge ist Freitag, der 24. Juli.

International agierende Anbieter waren an die Messeleitung herangetreten, das Thema Web 2.0 in die DMS EXPO zu integrieren. Insbesondere größere Unternehmen sehen in der Kombination aus innovativer Social-Software und ECM-Lösungen eine gute Basis, um die Zusammenarbeit und Kommunikation zu verbessern. »Web 2.0 wird derzeit intensiv diskutiert, aber noch recht wenig im Zusammenhang mit Enterprise Content Management. Unser Ziel ist es, den Besuchern der DMS EXPO umfassende Informationen über die Kombination und Integration dieser Technologien zu liefern und ihre Einsatzmöglichkeiten gleich praktisch zu belegen«, so Jörg Schmale.
Ausführliche Informationen zum Call for Paper sowie die Anmeldeformulare finden Interessenten auf der Homepage.

Lesen Sie auch :