Fujitsu fasst sein weltweites Storage-Geschäft zusammen

NewsProdukte

Eternus DX60 und DX80 heißen die neuen Online Storage-Systeme im konsolidierten globalen Storage-Portfolio des Herstellers.

Fujitsu Technology Solutions (FTS) präsentiert unter dem neuen Namen Eternus die erste globale Storage-Lösung unter Fujitsu-Flagge. Sie soll Unternehmenskunden ein umfassendes Angebot an Speicher-Arrays und Datensicherungslösungen bieten. Mit der Einführung eines standardisierten Storage-Portfolios unter einheitlicher Marke unterstreicht der Hersteller seine globale Ausrichtung im Speichermarkt, so die offizielle Botschaft.

Das bestehende Eternus-Portfolio (vormals FibreCAT) wird nun um die Entry- Level RAID Systeme Eternus DX60 und DX80 erweitert. Innovative Funktionen wie geringerer Stromverbrauch, vereinfachtes Management und verbesserte Redundanz adressieren gezielt die Anforderungen mittelgroßer Unternehmen.

Darüber hinaus präsentiert Fujitsu mit Eternus CS Version 4.1, vormals CentricStor VT, eine leistungsstarke Bandspeicher-Virtualisierungslösung für dynamische Rechen­zentrums-Infrastrukturen sowie das neue Bandspeichersystem Eternus LT für den Entry-Level-Bereich. Beide Systeme bieten anwenderorientierte Datensicherung und erweitern das Angebot an Archivierungs- und Backup-Lösungen – von virtuellen Bandlaufwerken für den Enterprise-Bereich bis hin zu kosteneffizienten Bandspeicher- Automatisierungslösungen für den Entry-Level-Bereich.

»Die neuen Eternus DX-Modelle markieren den Beginn unserer globalen Präsenz im Speichermarkt unter dem Eternus Brand«, erklärt Helmut Beck, Vice President Storage Business bei Fujitsu Technology Solutions. Mehr dazu.