Epsons profitable Profitage in Berlin

Trends

Der Hersteller konzentriert sich weltweit auf die vertikalen Märkte. Das war die Top-Nachricht für 250 Teilnehmer der ersten Epson PROfitage Ende August.

„Klare Strategie und jede Menge Emotionen“

Auf dem exklusiven Händler-Event stellte die Geschäftsleitung ihren „besten Fachhandelspartnern“ die Wachstumsstrategie der nächsten Jahre vor. Die „Speerspitze“ in dieser Strategie sei der Fachhandel, so die Botschaft.

Epsons Stärke beruht nach eigener Aussage auf zwei firmeneigenen Technologien: Der 3LCD-Projektions- und der Micro Piezo Druck-Technologie, wobei besonders letztere in diesem Jahr im Fokus der Geschäftsaktivitäten steht und neue Chancen bieten soll: „Micro-Piezo hat mittlerweile ein Qualitätsniveau erreicht, das mit völlig neuen Produkten den Eintritt in neue, attraktive Märkte erlaubt. Wir bringen Tinte ins Büro und auch in neue Geschäftsfelder“, erklärte Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland. „Tintenstrahldrucker werden nicht nur immer weiter in traditionelle Bereiche des Office-Drucks vordringen, sondern auch andere traditionelle Technologien ersetzen.“

Für die Nachhaltigkeit der Umsetzung dieser Strategie steht nicht zuletzt auch der neue Präsident der Seiko Epson Corporation, Minoru Usui. Er gehörte selbst zum Experten-Team, das die Micro Piezo Druckkopf-Technologie Anfang der 90er Jahre entwickelt hat.

Exklusive Produkte und Leistungen für PRO-Partner

Ein elementares Standbein dieser Strategie seien die Epson Fachhandelspartner, so der Hersteller. So wird die neue Businessinkjet Familie B-500DN exklusiv über Epson PRO-Partner vertrieben. Auch das laut Epson sehr erfolgreiche click+more Seitenpreiskonzept wurde noch weiter ausgestaltet. So sind für den Fachhandel ab September Seitenpreiskontingente auch als Produkt erhältlich, so dass Epson click+more auf Wunsch wie eine normale Handelsware verfügbar ist.

Zusätzlich startet ebenfalls ab Anfang September das Epson PRO Partner Portal, mit dem der Hersteller das Internet-Geschäft seiner Fachhändler unterstützt. „Dies alles ist ein klares Bekenntnis zum Fachhandel“, betont Epson Vertriebsdirektor Paul Schmidt: „Deutlicher kann man den Stellenwert unserer Partner nicht unterstreichen!“

Paul Schmidt, Leiter Vertrieb der Epson Deutschland GmbH: “Klares Bekenntnis zum Fachhandel“

Umweltverträgliche Produkte a la Epson

Während der PROfitage wurde den anwesenden Partnern exklusiv und als Weltpremiere ein neues Konzept vorgestellt – das Epson ECO Pfandsystem, mit dem das Prinzip des Flaschenpfandes auf Drucker übertragen wird (siehe auch unseren Bericht in PC Professionell). Als erster Vertreter dieses neuen Konzeptes kommt der EC-O1, der ebenfalls ausschließlich über den qualifizierten Fachhandel vertrieben wird. Bei dem EC-O1 muss der Nutzer keine Tinte mehr wechseln – die eingebauten Patronen reichen für ca. 8.000 Seiten – genug für viele Monate oder sogar Jahre, je nach Anwendung. Anschließend wird der Drucker über den Fachhandel an Epson zurückgegeben und der Kunde erhält sein Pfand zurück. Ein angeschlossener Recyclingprozess verwertet den Drucker umweltgerecht. Neben der Adressierung neuer Kundengruppen erlaubt das neue System dem Handel auch, eine gute Marge zu generieren, so der Hersteller.

Impulse aus dem Marketing und Stimmen aus dem Markt

Epson Marketingdirektor Rolf-Hendrik Arens präsentierte die neue Business orientierte Marketing-Kampagne, mit der Epson den Handel für die besonders umsatzstarke Weihnachtszeit unterstützt. Dabei setzt Epson weiterhin auf den TV-Comedian Wigald Boning. Entsprechende Anzeigen wird es sowohl in Print- als auch in Online-Medien geben. Zudem wird es erstmals einen 3D-Spot geben, der online schon www.die-dritte-dimension.com zu sehen ist.

Für Aufmerksamkeit auf den PROfitagen sorgten die Vorträge von Dr. Martin Dürr, Vice President der Unternehmensberatung A.T. Kearney GmbH in München, und Dr. Bossart vom Institut Dudenhofer in der Schweiz, die über die Themen Preisentwicklung und Hochpreisstrategie referierten.

Marketingdirektor Rolf-Hendrik Arens

„Epson hat seinen Fachhandelspartnern heute bis hin zur stimmungsvollen Abendveranstaltung jede Menge Emotionen geboten. Es ist sehr gut, dass Epson mit dem B-500DN exklusiv auf die PRO-Partner baut. Ich hoffe, dass diese Strategie noch ausgebaut wird“, meint Epson Partner Fritz Deppert, Geschäftsführer der Spectra PC & Peripherie GmbH in Ammerbuch-Altingen. Und er begrüßt auch die Epson Umweltkampagne: „Dass Epson jetzt das grüne Thema ernsthaft angeht und dabei die Fachhändler so intensiv mit einbezieht, finde ich toll. Bezogen auf den EC-01 bedeutet das aber auch: Es muss ein Umdenken stattfinden sowohl im Handel als auch in den Köpfen der Verbraucher.“

Dass Epson nach wie vor auf seine loyalen Fachhandelspartner setzt, unterstrich Henning Ohlsson am Ende des Fachhandelstages: „Für den Fachhandel sind ein nachhaltiges Konzept und ein Hersteller, dem man Vertrauen schenken kann, besonders wichtig. Dass wir auf dem richtigen Weg sind, bestätigt uns auch eine Kundenzufriedenheitsanalyse der Forsa, die uns exzellente Werte bescheinigt.“

Paul Schmidt erklärte, die anwesenden Fachhändler würden die „Speerspitze“ in der neuen Epson Vertriebsstrategie sein. Zur Optimierung der Zusammenarbeit mit dem Handel habe man in den vergangenen Jahren hart gearbeitet. „Heute steht unser Team. Und dieses Team ist so kundenorientiert wie kaum ein anderes in der Branche“, betonte Schmidt.

Lesen Sie auch :