Extra-Computer bietet Vertriebspartnern individuelles Built-To-Order-System

News
Exstra Computer (Bilder: Extra Computer)

Über den Online-Service „Software Select“ des Herstellers können Systemhäuser und Händler den Wunsch-PC ihrer Kunden schon bei der Herstellung individuell vorkonfigurieren lassen – insbesondere mit kundenspezifischebn Software-Vorinstallierungen und Systemeinstellungen in Windows.

Der PC-Hersteller mit eigenem Großhandel (oder Großhändler mit eigener PC-Produktion) Extra Computer startet das System „Software Select“. Es kümmert sich vor allem darum, Windows-Systeme mit iundividueller Vorinstallation schon vor der Auslieferung aus der PC-Fabrik zu automatisieren. Das kann nun wesentlich individueller passieren, als es große PC-Produzenten mit massenweise identischen Systemen zu tun vermögen, aber benötigt nicht mehr so viel nachrangigen Aufwand beim Systemhaus oder PC-Dienstleister.

Die Konfigurierung von System- und Software-Komponenten vor der Nutzung über eine Oberfläche sind die Kunden nun schon von virtuellen und gehosteten Systemen gewohnt. Extra-Computer weitet dies nun auch auf den klasischen physischen PC oder Server aus: Die BTO-Lösung erlaubt, Computersysteme in Maßanfertigung herzustellen, ohne dass ein IT-Mitarbeiter oder viel Manpower beim Dienstleister in Anspruch genommen werden muss.

Neben Standard-Anwendungen , die mit gängigen Intaller-Lösungen auf den neuesten Stand gesetzt werden müssen, kann Extra’s System auch alte Software..-Versionen „einfrieren“. Das ist isbesondere bei Kompatibilitäötsproblermen firmeneigener Programme nötig , zum Beispiel be Jahre alten SAP-Anwendungen oder Fabriksteuerungsprogrammen.

Wer am BTO-Programm teilnehmen will, erfährt mehr direkt beim Hersteller. Dieser kann dann sein System zur individuellen Rechnerbestückung per FTP hochladen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen