iRetail Conference diskutiert digitale Verkaufslösungen

News
iRetail Conference (Bild: Advantech)

Am 13. Juli werden Unternehmen wie Advantech-DLoG, REWE, Serviceplan, Concardis oder SAP ihre Expertenmeinung zu Technologien und Entwicklung des Warenverkaufs in der BMW-Welt in München demonstrieren.

Auf der Handelsveranstaltung iRetail Conference wollen sich Hersteller, Agenturen, IT-Integratoren, IoT-Lösungsanbieter und alle anderen Interessierten in Liveshows und Diskussionen über die Zukunft des Retaill-Business in einer digitaslisierten Welt austauschen.

(Bilder: BMW).
Ort der Veranstaltung ist die BMW-Welt in München (Bilder: BMW).

Im Rahmenprogramm zeigen Hard- und Software-Produzenten und Systemhäuser verschiedene Anwendungen anhand von Live-Shows in der BMW-Welt, was möglich ist und wie man es umsetzt. Themen sind Kaufen, Werben und Tracken – so sollen im Einkaufszentrum der Zukunft interaktive Self-Service Terminals dem Konsumenten Informationen geben, bei der Wegfindung helfen und ähnlich wid Amazon beim Webshopping favorisierte Produkte bewerben und genauer zeigen. Multimedia Displays mit eingebauten Kameras sollöen ihr Publikum erkennen und die Werbung zeigen, die am ehesten bei den Verbrauchern wirkt – abhängig von Alter und Geschlecht.

Durch Reportings aus dem Warensystem möchten verschiedene Anbieter zeigen, wie die Effektivität der Anzeigen direkt überprüft werden kann. Die Technik für solche Lösungen gibt es längst – doch um sie gewinnbringend und rechtskonform umzusetzen, benötigt es gut informierte IT-Dienstleister.

Auf diese hoffen die Veranstalter um sie eventuell auch für Zukunftsgeschäfte begeistern zu können. Nach Online-Anmeldung ist der Eintritt frei, um vor Ort über die Digitalisierung des Handels und des Konsumenten, die Verbindung von On- und Offline Welt, die Auswirkung des Internets der Dinge auf Lieferketten und Warenwirtschaftssysteme und noch Weiteres mehr zu erfahren.

Um das Digital-Event auch “analogen” Verkäufern näherzubringen, erklären die Macher: “Der stationäre Laden dient als Schnittstelle verschiedenster Welten, die nicht ignoriert werden können und daher auch auf der iRetail conference Thema sein werden: Werbung am Point of Sale, die sich modernster Technologien wie Geo-Location oder intelligenter Multimedia bedient; die Einbindung neuer Bezahlmethoden in den Kassensystemen der Zukunft; Marktdaten, die direkt vor Ort erhoben und verarbeitet werden können; sowie Warenwirtschaftsströme, die im Laden enden und dank dem Internet der Dinge schneller und effektiver werden”.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen