NetApp Herbert Bild

NetApp mit neuer Einstiegslösung

NetApp stellt neue Modelle seiner E-Serie vor. Die E 2700 soll mit einem geringen Einstiegspreis für neue Kundengruppen und den Channel attraktiv sein.

von Dr. Jakob Jung 0


Zwei neue Modelle für seine E-Serie führt NetApp ein, die E 2700 für Einsteiger und die EF 550 als All-Flash-Array für das High-End. Zudem wurde die E 5500 aktualisiert. „Die E 2700 ist deutlich preisgünstiger als unser bisher billigstes Modell FA 2220. Wir hoffen damit, Partner zu gewinnen, die uns bisher nicht auf dem Radar hatten“, berichtet Herbert Bild. Solution Marketing Manager CEMEA bei der NetApp Deutschland GmbH.

Bisher wurde die E-Serie über den OEM-Vertrieb (IBM, Dell u.a.) verkauft, jetzt kommen die Produkte in den normalen Vertriebskanal und sollen die FA-Serie ergänzen. „Die E-Serie war zuvor nicht vertriebsfähig, jetzt haben wir aber unsere Hausaufgaben gemacht“, erklärt Bild. Besonders geeignet hält Bild die E-2700 für kleinere Unternehmen, die etwa ihre Exchange-Daten speichern wollen. Mit einer Mittelstandskampagne und Incentives für die Channel-Partner will NetApp den Verkauf ankurbeln. Die Händler erhalten pro verkaufter Einheit eine On-Top-Marge.

Die E2700 bietet einfaches Management. IT-Abteilungen können Storage-Kapazität hinzufügen, ohne dafür laufende Applikationen neu konfigurieren zu müssen. Mit der Einführung von 12-Gbit-SAS beschleunigt die E2700 die Applikations-Performance erheblich. Der Betrieb erfüllt die Anforderungen aller Applikationsumgebungen mit einem Fibre Channel Interface (FC), einem iSCSI Interface und SAS.

Die E5500 ist dagegen auf das High-End ausgerichtet und bietet Performance-Effizienz. Sie erweitert das NetApp Portfolio an Datensicherungslösungen der Enterprise-Klasse um die SANtricity Suite mit Datenreplizierungsfunktionen. Darüber hinaus erhöht sie mit 10-Gbit-iSCSI- und 16-Gbit-FC-Optionen, zusätzlich zu SAS und IB, die Flexibilität in Bezug auf die Schnittstellen. NetApp AutoSupport bietet Benutzern Monitoring der Enterprise-Klasse und ermöglicht Analysen des Installationsbestands für proaktive Betriebsabläufe. Die E5500 erlaubt eine Skalierung auf bis zu 1,5 PB pro System für datenintensiven, skalierbaren Storage.

Die NetApp EF550 wurde aktualisiert und ist eine bewährte Plattform,. Die EF550 liefert konsistente und berechenbare Reaktionszeiten unter einer Millisekunde und beschleunigt so latenzkritische Applikationen, die für die Umsatzsteigerung, Produktivität und Kundenzufriedenheit entscheidend sind. Dazu gehören Datenbanken, VDI und Web-Services. Die vertikal skalierbare Architektur der EF550 sorgt für optimierten Datenzugriff bei sehr niedriger Latenz, während die Remote-Replizierung eine umfassende Sicherung von geschäftskritischen Applikationen an Remote-Standorten ermöglicht. Mit der EF550 werden die Betriebskosten durch die Beseitigung von Überprovisionierung deutlich gesenkt. Eine einzige EF550 bietet dieselbe Performance wie zwei komplette Racks mit herkömmlichen rotierenden Laufwerken.


Hinweis: Artikel von ChannelBiz.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Umfrage: Wie wählen Sie ihre IT-Lösung aus?

Welche Informationsquellen nutzen Sie als IT-Entscheider für die Auswahl von IT-Lösungen? Welche Kriterien müssen die Produkte erfüllen?
Nehmen Sie an der Untersuchung teil und gewinnen Sie eine Sony-Smartwatch.

Letzter Kommentar




0 replies to NetApp mit neuer Einstiegslösung

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>