17. September 2015

Connected Cars (Bild: General Motors)

„Connected Cars“: Eingebaute IT steigert Umsätze in der Autoindustrie

Die Strategen der Price-Waterhouse-Cooper-Tochter „Strategy&“ meinen, dass digitale Automobilanwendungen trotz bekannter Gefahren bis 2021 zehn Prozent des Neuwagenseumsatzes im Premium-Segment ausmachen. Bei den Connected Cars erwarten sie im kommenden Jahr 40 Milliarden, in drei Jahren 123 Milliarden Euro Umsatzvolumen.

KFZ-Software im Visier der Hacker

An das Internet angeschlossene Autos können zum Ziel von Hackern werden mit möglichen schwerwiegenden Folgen, meint Roland Messmer, Director EMEA von LogRhythm.