CEMA eröffnet Standort Nürnberg

News

Das Systemhaus CEMA hat vor kurzem ein Büro in Nürnberg und damit seinen zehnten Standort eröffnet.

Als bundesweit zehnter Standort des IT-Dienstleisters CEMA ging „CEMA Nürnberg“ an den Start. CEMA ist in Nürnberg zunächst mit einem vierköpfigen Team vertreten, das nach dem Vorbild der anderen CEMA-Standorte kontinuierlich wachsen soll.

„Ein eigener Standort hier ergänzt die Wachstumsstrategie der CEMA“, sagt Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender und Gründer der CEMA. „Neben den südlich in Deutschland gelegenen Standorten Frankfurt, Mannheim, Stuttgart und München sind wir jetzt auch vor Ort bei den Kunden im Frankenland. Und auch wenn heute zunehmend vieles virtualisiert oder aus der Cloud betrieben wird – kurze Wege und der direkte Kontakt zum Kunden sind enorme Vorteile und Erfolgsfaktoren im Projekt.“

„Mein Fokus ist es, durch leistungsfähige Services sowie Lösungs- und Beratungskompetenz eine nachhaltige Kundenbindung aufzubauen“, sagt Gunter Mühlöder, Geschäftsführer der CEMA Nürnberg. Der gebürtige Franke ist seit fast 25 Jahren im IT-Business bei namhaften IT-Dienstleistern und Herstellern tätig und kann auf breite Erfahrung im Bereich der technologie-bezogenen Unternehmensberatung zurückgreifen. „Das Leistungsportfolio der CEMA bietet hier eine ausgezeichnete Ausgangsposition, um den stark mittelständisch geprägten Markt der Metropolregion zu bedienen.“

Lesen Sie auch :