Acer will stärker in den öffentlichen Sektor

NewsRetail

Acer hat sich in Deutschland vorgenommen, verstärkt Schulen und Gesundheitswesen als Kunden zu gewinnen und setzt dabei auf Partner.

Acer legt in Deutschland schon seit einigen Jahren das Gewicht auf den Business Bereich. Jetzt soll auch der Öffentliche Bereich noch stärker in Angriff genommen werden. Mirco Krebs, Director Commercial Products EMEA bei Acer, erklärt: „Schulen sind für uns ein wichtiger Markt, den wir gemeinsam mit auf den Education-Sektor spezialisierten Partnern adressieren. Auch Healthcare bietet ein großes Potenzial. Dies gehen wir in Deutschland bereits an und sind gerade gestartet.“

Krebs sieht im Öffentlichen Bereich eine Chance zur Zusammenarbeit mit den auf dieses Segment spezialisierten Partnern. Acer will den Händler mit Marketingunterstützung unter die Arme greifen, unter anderem bei Hausmessen.

Auch die Zusammenarbeit mit Microsoft funktioniere sehr gut, so Krebs. Er sieht für Windows 8 ein großes Potenzial auf touch-fähigen Geräten, während im Businessumfeld die Professional-Variante Windows 8 Pro gefragt ist.

Das Tablet-Segment wächst extrem bei Consumern, hingegen sind im B2B-Bereich insbesondere Hybrid-Lösungen gefragt. Convertibles sind im B2B besser platziert als reine Tablets. Generell ist Krebs für den PC-Bereich (ohne Tablets) vorsichtig optimistisch: „Es wird wieder Wachstum geben, weil es einen Ablösebedarf gibt.“

Lesen Sie auch :