HP senkt Hürden für Netzwerk-Partner

NewsRetailStrategie
Stefan Morbusch, Channel Manager, HP Networking

HP Networking vereinfacht das Stufenmodell seines Partnerprogramms und führt eine neue Einstiegsstufe mit niedrigerem Mindestumsatz ein.

HP ist erfolgreich im Netzwerk-Umfeld unterwegs und hat es in den letzten Monaten geschafft, insbesondere Cisco Marktanteile abzunehmen. Jetzt soll für kleinere Systemhäuser die Partnerschaft mit HP Networking attraktiver werden. Für die neue Kategorie HP Networking Specialists ist nur noch ein jährlicher Mindestumsatz mit HP-Netzwerkprodukten von 30.000 Euro nötig. Außerdem gibt es Preisnachlässe im Projektgeschäft, Unterstützung bei der Kundenakquisition und -betreuung sowie für Vertrieb und Marketing, technischen Support und Schulungen sowie Beratung bei der Einrichtung neuer oder der Erweiterung bestehender Netzwerke durch die Experten vom HP EMEA Network Design Center in Böblingen. “Viele kleine und mittelständische Unternehmen modernisieren derzeit ihre IT auf 1/10Gigabit-Netzwerke, so dass eine große Nachfrage nach Netzwerk-Produkten besteht”, sagt Stefan Morbusch, Channel Manager, HP Networking. “Doch für die kleineren Systemhäuser, die das KMU-Segment stark prägen, waren bisher die Umsatzhürden zu hoch, um sich für unser Partnerprogramm zu qualifizieren. Pro Jahr reichen jetzt ein bis zwei Projekte, um sich zu qualifizieren.”

Zudem reduziert HP die Zahl der Spezialisierungsstufen der Vertriebspartner von bisher sieben auf vier. Die Unterstufen innerhalb der einzelnen Kategorien fallen weg.  Es gibt dann als Stufen die neuen Networking Specialist (NS), Unified Networking Specialists (UNS) mit Mindestumsatz 400.000 Euro, Enterprise Networking Specialist (ENS) (Mindestumsatz zwei Millionen Euro) sowie der Spezialbereich Network Security Specialists für die TippingPoint-Lösungen (Mindestumsatz 300.000 Euro). Die Vereinfachung des Programms gilt ab dem neuen Geschäftsjahr (1. November).

 

Stefan Morbusch, Channel Manager, HP Networking
Stefan Morbusch, Channel Manager, HP Networking

Lesen Sie auch :