Apples Dominanz bei Tablets wächst

NewsProdukte

Apple hat in absehbarer Zeit keine ernsthafte Konkurrenz im Tablet-Markt zu befürchten. Die Wettbewerber stellen sich selbst ein Bein.

Der überraschende Rückzug von HP hat den Tablet-Markt durcheinander gewirbelt. Am 99-Dollar Firesale-Preis des Touchpad werden alle Wettbewerber künftig gemessen werden. Das heißt alle außer Apple. Wie die Marktforscher von iSuppli urteilen, wird Apple seine dominante Stellung in diesem Markt weiter ausbauen. Sie erwarten, dass der Verkauf des iPad noch stärker zulegen wird als ursprünglich prognostiziert und zwar in diesem Jahr auf 44,2 Millionen Stück. 2015 erwartet iSuppli 120 Millionen verkaufte iPads. Die Apple-Konkurrenten kämpfen dagegen nach wie vor vergeblich darum, vom Kuchen ein größeres Stück zu bekommen. Sie schaffen es einfach nicht, Geräte anzubieten, die deutlich preiswerter sind als das iPad. Mit dem Abverkauf des Touchpad haben jetzt binnen weniger Tage 250.000 HP-Tablets zu Schleuderpreisen den Markt überschwemmt. Außerdem gibt es auf den Geräten der Wettbewerber immer noch nicht genug Anwendungen und das Entwicklungstempo hinkt hinterher.

Lesen Sie auch :