Microsoft bereitet SDK für Kinect vor

NewsProdukte

Die Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox360 ist für Microsoft ein Hit. Durch ein Software Development Kit (SDK) sollen jetzt auch die Partner am Erfolg partizipieren.

Microsoft will noch im Frühling ein nichtkommerzielles, kostenfreies SDK für Kinect auf den Markt bringen. Zielgruppe sind Entwickler, die für die Bewegungssteuerung Anwendungen aus dem akademischen und Entertainment-Bereich programmieren wollen. Und das SDK ist nicht nur für Spiele-Fans interessant, wie schon aus der Tatsache deutlich wird, dass Microsoft-Legende Craig Mundie, Chief Research und Strategy Officer persönlich die Neuerung verkündete. Er hält Kinect für die Zukunft des Computing: Natürliche Eingabe-Methoden sollen seiner Ansicht nach bald Maus und Keyboard ablösen.