Brother bringt neun neue Multifunktions-Tintendruckmodelle

Produkte

Bis zum Herbst 2010 vervollständigt Brother seine Tinten-Multifunktionsfamilie vom Einsteiger- bis hin zum Businessgerät. Der Hersteller setzt dabei auf schwarzen Chic.

Vier der neun Tinten Allrounder, die sogenannten DCPs oder 3-in-1 Geräte, können drucken, scannen und kopieren. Fünf der neuen Modelle können zusätzlich faxen und bieten somit als MFC die 4-in-1 Funktion an. Je nach Modell schaffen die neuen Brother-Geräte eine Druckgeschwindigkeit von 33 bis 35 Seiten in schwarz/weiß und bis zu 28 Seiten in Farbe. Die neuen Modelle bieten umfassende Produkteigenschaften, unter anderem den Fotodirektdruck von der Speicherkarte oder Scan-to-Email. Alle DCP- / MFC-Geräte mit der Bezeichnung W wie zum Beispiel das DCP-J315W, ermöglichen durch den integrierten DCP-/ MFC-Server das Drucken und Scannen, bei den MFCs auch das Faxen im WLAN. Ein DIN A4 Vorlagenglas, eine 100 Blatt Papierkassette sowie ein LCD-Display gehören bei der neuen Geräte-Serie zum Standard. Die Modelle DCP-J715W, MFC-J410, MFC-J415W und das MFC-J615W punkten zusätzlich mit einem Vorlageneinzug für 15 Blatt.

Das Einstiegsmodell DCP-J125

Auch bei diesen Modellen setzt Brother wieder auf wirtschaftlichen Druck durch vier separate Tintenpatronen, die einzeln ausgetauscht werden können. Bis auf zwei Geräte der neuen Tintenfamilie verwenden alle Modelle das Verbrauchsmaterial der LC-985 Serie. Bei den beiden Modellen MFC-J615W und DCP-J715W kommen die LC-1100 Verbrauchsmaterialien zum Einsatz. Mit den vorgenannten Verbrauchsmaterialien und dem Fotopapier BP71 sind gedruckte Fotos bis zu 100 Jahre lichtecht. Alle neun Geräte arbeiten effizient und umweltschonend und wurden mit dem Umweltzeichen Blauer Engel ausgezeichnet.  Die unverbindlichen Preisempfehlungen der neuen Brother Tinten Allrounder liegen zwischen 129 Euro für das Einstiegsmodell DCP-J125 und 199 Euro für das MFC-J615W.

Die Modelle DCP-J125; DCP-J315W; DCP-J715W, MFC-J265W und das MFC-J615W sind bereits im Handel erhältlich. Bis spätestens Herbst 2010 werden auch die Geräte DCP-J515W; MFC-J220 sowie die beiden MFC-J410 und MFC-J415W verfügbar sein.