Cisco feilt an Cloud Security

News

Der Netzwerkausrüster stärkt seine Secure Borderless Network Architektur mit der Einführung wesentlicher Sicherheitserweiterungen für die Cisco Security-Services aus der Cloud.

Mit der Zunahme an Collaboration und webbasierter Kommunikation wächst die Anforderung, dass Arbeitnehmer auf ihre Daten jederzeit, von jedem Ort und mit jedem Endgerät zugreifen können. Die flexible und ortunabhängige Bereitstellung von Diensten über Notebooks oder Smartphones birgt jedoch ein nicht unerhebliches Sicherheitsrisiko, da dieser Datenzugriff außerhalb des gesicherten Firmennetzwerks geschieht. Um dieses Risiko zu minimieren, erweitert Cisco seine Cloud-basierten Sicherheits-Lösungen um die Services Cisco IronPort E-Mail Data Loss Prevention (DLP) und Verschlüsselung sowie Cisco ScanSafe Web Intelligence Reporting (WIRe).

Die Cloud-basierte Lösung IronPort E-Mail Data Loss Prevention (DLP) und E-Mail-Verschlüsselung schützt sowohl eingehende als auch ausgehende E-Mails. Mehr als 100 vordefinierte Richtlinien, wie internationale Compliance-Regeln, nationale Gesetzte sowie Vorschriften zum Schutz von geistigem Eigentum und sinnvolle Nutzungsrichtlinien versprechen einen umfassenden Schutz. Unternehmen können so ihren strengen Compliance-Anforderungen nachkommen. Die Spam-Analyse arbeitet mit Reputationsfiltern, intelligenten Schlüsselwörtern und überprüft die Daten anhand von über 150 verschiedenen Parametern mit dem Ergebnis, das Kunden von Cisco zu 99 Prozent vor unerwünschten E-Mails geschützt sind bei einer gleichzeitigen False-Positive-Warhscheinlichkeit von 1 zu 1 Million.

WIRe ist eine Reporting-Plattform, die Netzwerkadministratoren einen detaillierten Überblick über ihre tatsächliche Web-Nutzung gibt. Sie stellen so sicher, dass geschäftskritische Anwendungen nicht durch andere Web-Applikationen belastet werden. Innerhalb von Sekunden informiert WIRe in detaillierten Nutzungsreports über die Auslastung von Webbasierten Anwendungen. Die ScanSafe Web Security Services sorgen darüber hinaus dafür, dass der Datenverkehr vor Malware geschützt und sämtliche unerwünschte E-Mails blockiert werden. WIRe wurde von ScanSafe entwickelt und nach der Übernahme des Unternehmens im Dezember 2009 durch Cisco in die Secure Borderless Network Architektur integriert.

»Mit der Secure Borderless Network Architektur bieten wir unseren Kunden ein äußerst leistungsfähiges Sicherheitskonzept«, meint Klaus Lenssen, Senior Business Development Manager Security und Government Affairs bei Cisco. »Wir betreiben weltweit mehr als 30 Rechenzentren für Kunden aus über 100 Ländern, die in den letzten sieben Jahren eine fast 100prozentige Verfügbarkeit genießen konnten.« Die Cloud Security-Lösungen von Cisco analysieren laut Lenssen täglich zahlreiche Daten und Informationen, darunter 2,8 Milliarden Reputation Lookups, 2,5 Milliarden Web-Anfragen und bekämpfen außerdem 250 Milliarden Spam-Mails.

Die Cloud Protection-Lösungen von Cisco eignen sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen, die einen hohen Sicherheitsanspruch haben, aber ihre Infrastruktur nicht selbst verwalten wollen oder über keine eigene IT-Abteilung verfügen.