CDC Software startet EMEA-Partner-Programm

News

Der Softwareanbieter unterstützt Partner bei der Finanzierung ihrer Expansion.

Der Anbieter von Unternehmenssoftware und IT-Dienstleistungen präsentiert ein umfassendes Programm zur Rekrutierung von Vertriebspartnern in EMEA. Das Franchise Partner Program, das in anderen Regionen der Welt bereits seit April 2006 läuft, startet nun in Deutschland. Hier möchte CDC Software für seine CRM-, ERP- und SCM-Anwendungen sowie Fertigungs- und e-Commerce-Lösungen neue Partner mit Kompetenz in vertikalen Märkten gewinnen. Mit dieser Ankündigung unterstreicht der Anbieter seine Entschlossenheit, die Ressourcen und die Infrastruktur in Deutschland auszubauen, um die Präsenz und das Wachstum in diesem wichtigen Markt zu stärken.

Mit dem Franchise Partner Program unterstützt CDC Software auf Wunsch strategische Vertriebspartner, die Märkte mit starkem Wachstum oder Potenzial bedienen, bei der Finanzierung ihrer Expansion. Durch den Erwerb von Mehrheits- oder Minderheitsbeteilungen hilft das Unternehmen den Partnern, ihr Distributionsnetz zu internationalisieren und ihr Geschäft im Heimatmarkt gemeinsam mit CDC Software auszubauen. »Das Franchise Partner Program hat sich in anderen Märkten bereits bewährt und wir freuen uns darauf, es mit dem heutigen Start in Deutschland nun auch in Europa zu implementieren«, erklärt Niklas Rönnbäck, Senior Vice President and Managing Director EMEA Northern Europe bei CDC Software. »Mit dem Programm verfügen wir in der Branche über ein wirksames Differenzierungsmerkmal und zeigen unsere Zuversicht in den Erfolg unserer Partner sowie unserer Strategie. Und wir sind überzeugt, dass davon beide Seiten profitieren können. Unsere Partner werden CDC Software helfen, in neuen Märkten zu wachsen. Wir stellen ihnen im Gegenzug die Ressourcen zur Verfügung, die sie für die Erweiterung ihres Geschäfts benötigen. Deutschland ist aber nur der erste Schritt unserer Wachstumsinitiative, wir haben auch Osteuropa und Russland im Blick.«

CDC Software verfügt nach eigenen Angaben in Deutschland bereits über eine starke Kundenbasis für seine CRM-Produkte vor allem in den Branchen Life Sciences, Healthcare, Finanzdienstleistungen, Industrie und Handel. Die neuen Franchise Partner sollen den Vertrieb des CRM-Portfolios in diesen Branchen vorantreiben und neue vertikale Märkte erschließen. Zugleich möchte CDC Software mit den Partnern weitere Produktlinien im deutschen Markt einführen. Dazu zählen CDC Ross Enterprise (ERP) und CDC Supply Chain; CDC Factory und CDC Activplant als Anwendungen für den Fertigungsbereich sowie das e-Commerce- und Software as a Service -Portfolio (SaaS).

Nach der Studie »The Software and IT Services Market for Offshore and Nearshore Outsourcing in Germany« des Marktforschungsunternehmens CBI ist der deutsche Softwaremarkt der größte in der EU vor Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Die Nachfrage nach Software erreichte hierzulande im Jahr 2008 ein Volumen von 14,4 Milliarden Euro, davon entfielen 57 Prozent auf Anwendungen. Das Marktforschungsunternehmen beobachtet eine Veränderung der Technologie hin zu mehr Web-basierten Anwendungen. Besonders die zurzeit schwierige wirtschaftliche Lage in Deutschland eröffnet Potenzial für SaaS-Lösungen. Zudem investieren deutsche Unternehmen verstärkt in Business Intelligence-Werkzeuge, um einen Vorsprung vor ihrem Wettbewerb zu gewinnen. Auf dem Gebiet Geschäftsprozessmanagement steigt die Nachfrage nach Customer Relationship Management (CRM)- und Supply Chain Management (SCM)-Anwendungen von einem hohen Niveau weiter an. Auch gibt es laut der CBI-Studie  eine signifikante, weiter wachsende Nachfrage nach Service-orientierten Architekturen (SOA). »Die innovativen Unternehmensanwendungen und die SaaS-Strategie von CDC Software passen hervorragend in den deutschen Softwaremarkt und zu den technologischen Entwicklungen, mit denen Unternehmen heute konfrontiert sind«, meint Rönnbäck.