Igel und Acer schließen Freundschaft

Produkte

Acer bringt in Deutschland einen eigenen Thin Client mit dem Betriebssystem des Spezialanbieters Igel heraus.

Mit Hilfe des einschlägig spezialisierten Systemherstellers Igel betritt Acer den Thin Client-Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem eigenen Produkt: Der neue Acer Veriton N260G Thin Client soll die leistungsfähige Hardware der Acer Veriton-Serie mit der umfangreichen Igel Universal Desktop-Firmware kombinieren. Ebenfalls im Lieferumfang: die branchenführende Management-Software Igel Universal Management Suite. Der neue Acer Thin Client mit Igel-Software ist über die Acer-Distributionspartner erhältlich.

Das Betriebssystem basiert auf Linux und bietet dem Anwender das größte von Igel erhältliche Firmwarepaket »Advanced«. Es ist ab Werk vorinstalliert und bietet mit seinen zahlreichen Software-Clients, -Tools und Protokollen vielfältigen Zugriff auf alle gängigen Server Based Computing- und Virtual Desktop-Umgebungen.

Der Acer Thin Client besitzt eine 8 GB Solid State Disc und lässt sich dank des mitgelieferten VESA Mount-Kit an der Rückseite handelsüblicher Displays montieren. Mit Hilfe der ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen Igel Universal Management Suite (UMS) lassen sich auch große und über viele Standorte verteilte Gerätepools intuitiv und kosteneffizient fernadministrieren.

»Dank der Partnerschaft mit Igel erhalten unsere Kunden Zugriff auf eine Thin Client-Lösung mit marktführender Hard- und Software«, meint Mirco Krebs, Head of Professional Division bei der Acer Computer GmbH. »Dabei stellt nicht zuletzt die branchenführende Managementsoftware von Igel einen echten Mehrwert für unsere Kunden dar.«

»Die Kooperation mit Acer Deutschland bedeutet für uns eine erfreuliche Bestätigung für unsere laufende Entwicklungsarbeit und einen weiteren Absatzkanal für unsere branchenführenden Softwarelösungen«, kommentiert Igel-Geschäftsführer Heiko Gloge die Zusammenarbeit.

Lesen Sie auch :