Dell geht über die Retail-Rampe

NewsProdukte

Dell Desktop-PCs und Notebooks werden künftig beim Media Markt erhältlich sein. Damit ist Media Markt der erste Elektronik-Retailer in Deutschland, der Dell-Produkte vermarktet.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Elektronikmarkt bietet der Direktversender Privatkunden nun die Möglichkeit, sich vor dem Kauf vom »Look and Feel« der Dell-Produkte zu überzeugen. Media Markt gehört zur Media-Saturn-Holding GmbH, Europas führender Elektrofachmarktkette mit mehr als 800 Märkten in 16 Ländern.

Die Vereinbarung zwischen Dell und Media Markt erstreckt sich auch auf Dells High-End-Gaming-Marke Alienware. Media Markt ist damit der erste europäische Retailer, der Alienware-Produkte im Angebot hat. Mit Beginn der Zusammenarbeit werden einige Media Märkte spezielle Alienware-Bereiche einrichten, in denen das aktuelle Produkt-Portfolio des Gaming-Experten vorgestellt wird. Dazu zählen zum Beispiel die neuen Gaming-Notebooks Alienware M15x und M17x und die Gaming-Desktop-PCs Aurora und Area-51. Darüber hinaus werden ab dieser Woche ausgewählte Dell-Desktops der Inspiron- und Studio-Serie sowie künftig auch Notebooks in den Media Märkten verfügbar sein – einschließlich des Multimedia-Desktops Studio XPS 8100, der vor kurzem auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde.

Die Vereinbarung mit Media Markt unterstreicht Dells Absicht, weltweit mehr Kunden auf unterschiedlichem Weg zu erreichen, sei es online, telefonisch oder im Ladengeschäft.  »Ab jetzt haben Privatkunden in Deutschland deutlich mehr Optionen, Dell-Produkte zu erwerben«, betont Phil Bryant, Vice President and General Manager Dell Consumer Business EMEA. »Die Zusammenarbeit mit Media Markt ermöglicht es den Verbrauchern, Dell-Produkte in die Hand zu nehmen und zu überprüfen, bevor sie sie kaufen.« Durch die neue Vereinbarung mit Media Markt werden Dell-Produkte jetzt weltweit in mehr als 50.000 Retail-Geschäften erhältlich sein.

Firmengründer Michael Dell setzt auf ein neues Geschäftsmodell

Lesen Sie auch :