Anders & Rodewyk Herbstmesse ein »großer Erfolg«

RetailTrends

Eine interessante und hochinformative Veranstaltung zum Thema IT-Business-Technologien bot Anders & Rodewyk Kunden und Interessenten mit der dritten Auflage der Herbstmesse. Mehr als 80 Besucher informierten sich über technische Trends und Lösungen sowie aktuelle Themen aus IT-Finanzierung und IT-Recht. 

Das Rechenzentrum der Medizinischen Hochschule Hannover

Das Hannoversche Systemhaus gestaltete die Messe gemeinsam mit seinen Partnern APC, BakBone, Brocade, Citrix, Igel, Microsoft, NetApp, Quantum, Symantec, Trend Micro und VMware.  Ein Programm-Highlight war der Vortrag von Detlef Amendt von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Amendt präsentierte das in Zusammenarbeit mit Anders & Rodewyk entstandene Infrastrukturkonzept des Rechenzentrums. Hochverfügbarkeit rund um die Uhr auf der Basis von Citrix, VMware und NetApp Produkten, eine sehr heterogene Beschaffenheit der Umgebung sowie ein neuartiges Datacenter-Klimakonzept von APC kennzeichnen das Prestigeprojekt. Anders & Rodewyk hat die APC-Lösung im neuen hauseigenen Demo-Lab installiert und konnte die Vorteile der modularen, voll integrierten Architektur anschaulich demonstrieren. 

Während der Veranstaltung konnten die Teilnehmer in ungezwungener Atmosphäre spontan mit den Herstellern in Kontakt treten und Gespräche führen oder sich in Fachvorträgen informieren. Besonders reges Interesse fanden die Themen Applikations- und Desktop-Virtualisierung mit Citrix sowie VMware vSphere. Der Informationsbedarf zu rechtlichen Rahmenbedingungen in der IT war groß und führte nach dem Vortrag von RA Eyck Strohmeyer zu lebhaften Diskussionen unter den Besuchern. 

Bei Ausstellern wie Besuchern kam das Konzept der Hausmesse einhellig gut an. Ein Firmenvertreter von Auer Lighting lobte die Veranstaltung als sehr gelungen und mit interessantem, zusammenhängenden Themenportfolio. Auch die IT-Profis der VHS Ostkreis Hannover, des Niedersächsischen Landeskrankenhauses und anderer Unternehmen aus Industrie und Medien konnten praktische Tipps, Anregungen und Ideen mitnehmen. 

Das Hannoversche Systemhaus für Computertechnologien gestaltete die Messe gemeinsam mit seinen Partnern APC, BakBone, Brocade, Citrix, Igel, Microsoft, NetApp, Quantum, Symantec, Trend Micro und VMware.  Ein großes Programm-Highlight war der Vortrag von Detlef Amendt von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Amendt präsentierte in Zusammenarbeit mit Anders & Rodewyk entstandene Infrastrukturkonzept des Rechenzentrums. Hochverfügbarkeit rund um die Uhr auf der Basis von Citrix, VMware und NetApp Produkten, eine sehr heterogene Beschaffenheit der Umgebung sowie ein neuartiges Datacenter-Klimakonzept von APC kennzeichnen das Prestigeprojekt. Anders & Rodewyk hat die APC-Lösung im neuen hauseigenen Demo-Lab installiert und konnte die Vorteile der modularen, voll integrierten Architektur anschaulich demonstrieren. 

Während der Veranstaltung konnten die Teilnehmer in ungezwungener Atmosphäre spontan mit den Herstellern in Kontakt treten und Gespräche führen oder sich in Fachvorträgen informieren. Besonders reges Interesse fanden die Themen Applikations- und Desktop-Virtualisierung mit Citrix sowie VMware vSphere. Der Informationsbedarf zu rechtlichen Rahmenbedingungen in der IT war groß und führte nach dem Vortrag von RA Eyck Strohmeyer zu lebhaften Diskussionen unter den Besuchern. 

Bei Ausstellern wie Besuchern kam das Konzept der Hausmesse einhellig gut an. Ein Firmenvertreter von Auer Lighting lobte die Veranstaltung als sehr gelungen und mit interessantem, zusammenhängenden Themenportfolio. Auch die IT-Profis der VHS Ostkreis Hannover, des Niedersächsischen Landeskrankenhauses und anderer Unternehmen aus Industrie und Medien konnten praktische Tipps, Anregungen und Ideen mitnehmen. 

»Unsere dritte Herbstmesse in Folge begeisterte Kunden, Partner und Interessenten. Die Teilnehmervielfalt, interessante Gespräche und Begegnungen sowie spannende Vorträge bestätigen das erfolgreiche Konzept und machen Laune auf die Herbstmesse 2010“, so das Fazit von Geschäftsführer Bernward Anders.«

Lesen Sie auch :