Riverbed erweitert Partner-Netzwerk

Strategie

Der Anbieter von IT-Infrastrukturlösungen führt einige Erweiterungen seines Programms für Value-Added Reseller in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) ein.

Das weltweite Channel-Programm für System-Integratoren, Service Provider, Value-Added Reseller (VARs) und Distributoren schafft entsprechende Anreize. Zu den wichtigsten Neuerungen im EMEA Partner Programm gehören die erweiterte VAR-Einteilung, ein Starthilfeprogramm für zukünftige Partner sowie ein Programm, das es den Partnern ermöglicht, Support für die Produkte von Riverbed zu leisten.

Um die Kompetenz der Partner im Bereich Verkauf und Support der Riverbed-Lösungen auszubauen, hat der Hersteller vor allem in Trainingsprogramme einschließlich eines neuen Online-Verkaufstrainingsprogramms investiert. Um die umsatzstärksten Partner angemessen zu unterstützen, führt Riverbed eine neue VAR-Kategorie ein. Sie heißt Diamond und bietet einen substantiellen Mehrwert für die Top-Partner. Mit diesem Level besteht das Partner-Programm nun aus vier Kategorien: Silber, Gold, Platin und Diamond.

Mit dem neuen Starterprogramm »Acceleration Partner Program« investiert Riverbed weiter in die  Entwicklung der VARs. Das Programm schafft Rahmenbedingungen für die zusätzliche Unterstützung der Partner, die Riverbed aufgrund eines großen Wachstumspotenzials ausgewählt hat. Darüber hinaus wurde ein neues Qualifikationsprogramm für Partner eingerichtet, so dass diese in der Lage sind, Level 1 beziehungsweise Level 2 Support für Riverbed Produkte anzubieten. Es handelt sich hierbei um das Authorized Support Delivery Partner Program.

»Bereits im letzten Jahr haben wir das Riverbed Partner-Netzwerk dahingehend erweitert, dass unseren Partnern in EMEA sofortige Vorteile daraus entstanden sind. Das Programm haben wir nun weiterentwickelt, um Ressourcen wie Trainings und tiefergreifende Channel-Unterstützung bereitzustellen. Grundlage hierfür war das positive Feedback, das wir vom Partner-Ökosystem erhalten haben«, erläutert Steve Chappell, Vizepräsident der Global Channels and Distribution bei Riverbed.

Die Erweiterungen des Programms ermöglichen es dem Hersteller, zusammen mit seinen Partnern daran zu arbeiten, die Nachfrage zu erhöhen, die Kompetenzen der Partner auszubauen und sein Partner-Ökosystem zu vergrößern. »Mit diesen Elementen haben wir unser globales Programm erweitert. Unser ständiges Ziel besteht darin, einen spürbaren Erfolg bei unseren Resellern und Distributoren zu sehen, der aus ihrer Investition in Riverbed resultiert«, so Chappell weiter.

Lesen Sie auch :