HP sucht den ältesten noch aktiven Designjet Drucker

NewsProdukte

Der Besitzer des nachweislich betagtesten Designjets von HP erhält im Tausch gegen sein altes Gerät einen neuen HP Designjet T610 inklusive Gutscheine für Medien und Tinten im Wert von jeweils 300 Euro. Bis zum 30. Juni können sich Anwender von HP Designjets beim Unternehmen melden.

Außerdem kürt der Druckerhersteller die beste Geschichte rund um einen HP Designjet. Die interessanteste Story wird mit einem HP Designjet 510 belohnt. Diese Aktion läuft bis zum 15. Juli. Teilnehmen können alle Anwender von HP Designjets, einzige Voraussetzung: Der Designjet muss mindestens ein Jahr im Besitz des Anwenders sein.

Zur Historie: Mit dem HP Designjet 600 kam im Jahr 1992 der erste digitale Tintendrucker für Großformate auf den Markt. Er druckte einfarbig mit zwei parallel arbeitenden Tintenpatronen auf Papier von einer Breite bis zu DIN A0. Mittlerweile hat sich technologisch viel getan: Der HP Designjet T610 wendet sich zum Beispiel vor allem an Profis im CAD- und GIS-Umfeld. Die Druckköpfe sorgen in Kombination mit den HP Vivera Pigmenttinten für detailgetreue Ausdrucke mit breitem Farbspektrum und einer besonderen Farbtiefe. Das Drucksystem wird durch drei schwarze beziehungsweise graue Tinten (Grau, Mattschwarz, Fotoschwarz) ergänzt. Der Drucker bietet eine maximale Auflösung von 2.400 x 1.200 dpi und eine Druckgeschwindigkeit von 35 Sekunden pro DIN A1-Seite.

Ob Fine Art-Fotodruck, Aufsteller am Messestand oder gar bedruckte Wanduhren und Schwimmbecken: Der digitale Großformatdruck kennt inzwischen unzählige Einsatzmöglichkeiten. Die beste Geschichte dazu gewinnt einen HP Designjet 510, den HP Anfang 2009 in Deutschland auf den Markt gebracht hat. Der Drucker ist für kleine bis mittlere Unternehmen konzipiert, die vor allem technische Zeichnungen (einschließlich AEC, MCAD, GIS und GPP) drucken. Durch die integrierte HP-GL/2-Technologie kann die HP Designjet 510 Druckerserie technische Dateien bis zu viermal schneller verarbeiten als das Vorgängermodell. Der Drucker liefert gestochen scharfe Farb- und Schwarzweißzeichnungen mit einer Linienstärke von gerade einmal 0,07 Millimeter. Anwender können mit dem Gerät Zeichnungen, Pläne, Grafiken oder Karten im DIN A1-Format in einer Geschwindigkeit von 55 Sekunden pro Seite drucken.

Lesen Sie auch :