Sicherheitsanbieter Nexus ernennt Ralph Horner zum „Regional Director DACH“

Köpfe
Ralph Horner (Foto: Nexus Group)

Der bisherige Regionalchef Bernd Dieckmann wechselt im schnell gewachsenen Unternehmen in die Position des Sales Director.

Die Nexus Group, ein schwedischer und international aktiver Anbieter von Sicherheitslösungen und -dienstleistungen, passt seine Management-Struktur dem steil nach oben gerichteten Wachstumskurs an. Neuer Regional Director DACH wird Ralph Horner; für das kommende Jahr hat CEO Lars Pettersson zudem neue Investitionen angekündigt.

Die Lösungen des Unternehmens für digitales und physisches Identitäts- und Access Management sind derzeit stark gefragt. Ralph Horner tritt den Posten als Regional Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz am 1. November 2016 an. „Er hat bereits in der Vergangenheit mit Nexus zusammengearbeitet und ist mit dem Unternehmen gut vertraut“, erklärt das Unternehmen in seiner Personalmeldung.

„Horner verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Software-Geschäft, davon über zehn Jahre im Bereich der Sicherheit. Er kennt den Markt und auch Nexus bestens und verfügt über ein zuverlässiges Netzwerk. Damit ist er für uns die richtige Persönlichkeit, um das Geschäft von Nexus in der Region auf die nächste Ebene zu führen”, kommentiert Pettersson.

Horner war zuvor CEO für den europäischen Raum bei Forcam, einem Anbieter von Fertigungssystemen (Manufacturing Execution Systems). Zuvor hatte er verschiedene Führungspositionen inne, unter anderem bei dem Security and Workforce Management System-Anbieter Allegion sowie bei der Software AG.

Nexus steht in schwedischen Besitz, hat mit mehr als 100 Mitarbeitern an drei Standorten jedoch auch in Deutschland eine starke Präsenz. Große Firmen und auch Institutionen des staatlichen Sektors zählen zu den Kunden des Unternehmens. „Deutschland ist unser zweitwichtigster Markt, und wir sehen sehr viel Potential in der Region. Vor diesem Hintergrund planen wir hohe Investitionen, um so schnell wie möglich expandieren zu können”, kündigt Pettersson an.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen