Das Galaxy Note 7 kommt nicht mehr

Produkte
Samsung Gaalaxy (Bild: Samsung)

Obwohl Samsung die Herstellung seines Phablets Galaxy Note 7 umgestellt hatte, wird die Produktion nun ganz eingestellt. Auch ausgetauschte Geräte und die in Asien und den USA schon ausgelieferten Neugeräte fingen Feuer.

Samsung werde die Herstellung des Gakaxy Note 7 nun offenbar ganz beenden, heißt es in amerikanischen Medenberichten. Das Wall Street Journal will erfahren haben, dass es das Gerät gar nicht mehr geben wird.

Zwei weitere Nutzer in den USA wurden nach eigenen Angaben durch ausgetauschte Galaxy Note 7 verletzt. Darunter ist ein 13-jähriges Mädchen. Die Mobilfunkanbieter AT&T und T-Mobile USA nahmen das Note 7 daraufhin aus dem Sortiment. In Deutschland läuft das Austauschproogrann weiter, in den USA können Kunden schon ihr Note 7 gegen ein anderes Galaxy-Gerät tauschen.

Samsung setzte nach einem Medienbericht die Produktion seines problembehafteten Smartphones Galaxy Note 7 erst aus, nachdem US-Verbraucher Brände auch bei ausgetauschten Geräten meldeten. Inzwischen wurden vier Fälle bekannt, in denen ein Austauschgerät in Flammen aufgegangen sein soll. Das Wall Street Journal hatte in der Nacht zum Montag unter Berufung auf informierte Personen berichtet, Samsung habe die Fertigung nur vorläufig gestoppt. Inzwischen heißt es aber, das Gerät werde es gar nicht mehr geben.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen