Channelbiz ist zurück – Zusammenfassung der Vorwoche

News
IT-News IT-News- (Bild, Shutterstock, Maksim Kabakou)

Nach kurzer Spätsommerpause geht die Berichterstattung über das IT-Vertriebsgeschäft weiter. Die ersten Kurzmeldungen zeigen, was sich vergangene Woche getan hat.

Der IT-Distributionsmarkt läuft wie ein gutes Uhrwerk immer weiter, während es bei Klima, Währung und anderen Lebensbereichen kurze Abstürze gab (Sommerende mit Temperatursturz, Währungs-„Flashcrash“ mit heftig einbrechendem und wiederaufsteigendem britischen Pfund usw.). Wir haben die wichtigsten Channel-Thenen der vorigen Woche kurz zusammengefasst:

  • Samsung kauft mit Viv Labs die Firma der Programmierer hinter Apple Siri. Smartphone-Anbieter dürften im nächsten Jahr mit Smartphones von Samsung rechnen, die noch ausgeklügelter mit Sprachkommandos und Spracherkennung arbeiten.
  • Das Bündnis Dell-EMC zeigt öffentlich, wie gut die neuen Partner auch in Deutschland zusammenwachsen, wie ihre Kulturen zusammenpassen und dass sie schon an der Planung gemeinsamer Dienste und Produkte sind – obwohl das rechtliche Eins-Werden erst im Februar stattfindet.
  • Das große Systemhaus Fritz&Macziol wird bald nur noch unter dem Namen Axians auftreten. Unter dieser Marke bündelt Eigner Vinci Energies sämtliche ITK-Leistungen von Mobilfunkinfrastruktur über Cloud-Dienste bis zu Rechenzentren und Beratung.
  • Lenovo will noch 2016 rund 5000 neue Sales-Partner in der EMEA-Region finden und hat dazu in seinem Channelprogramm zahlreiche Erweiterungen vor allem in Leistungsgeschwindigkeiten und Bonussystemen (auch bei kleineren Verkaufsmengen) eingeführt. Außerdem will der Hersteller künftig keine Windows-Phones mehr anbieten.
  • Der frühere Samsung-Deutschland-Chef Hans Wienands übernimmt die Leitung von Hisense in Deutschland.
  • Samsung will das Galaxy Note 7 nach Rückruf, Verkaufspause und Neukonstruktion mit weniger gefährlichem Akkus ab 28. Oktober wieder in den europäischen Handel bringen, nachdem die Wiedereinführung vorige Woche in Südkorea gut lief.
  • Weitere Kurzeldungen: LG-Deutschland Sales- und Marketing-Chef Michael Vorberger verlässt den Hersteller; Oracles hiesiger Channel-Chef Christian Werner geht; Acer führt neue Partnerstufe für Klein-Anbieter ein; Syanaxon ordnet Beschaffungsprozesse für seine Händlerverbundgruppen neu
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen