Acer will Notebooks auf vier Produktlinien verteilen

ProdukteStrategie
Acer-Logo-neu 2016 (Logo: Acer)

Um verschiedene Konsumentengruppen zielgerechter anzusprechen, plant Acer deren Einordnung in neue Serien, berichtet die chinesischsprachige Economic Daiy News.

Acer will künftig mit vier großen Produktlinien den Verkauf seiner Notebooks an ein erweitertes Publikum bringen. Zu den bisherigen Produktserien kommen zwei neue hinzu, heißt es in dem Bericht: Swift und Spin sollen die bisherigen Aspire- und Switch-Produktfamilien ergänzen.

Jerry Kao, Acer (Bild: Taipei Times)
Jerry Kao, General Manager von Acers IT-Produktsparte (Bild: Taipei Times)

Mit den vier Produktlinien wolle man Kundenbedürfnissen näherkommen und so die Marktabdeckung vergrößern.

Erst vor Kurzem brachte der Hersteller ein ultradünnes Noteook mit einer Dicke von unter einem Zentimeter (genauer: 9,98 Millimeter). Statt es in die Aspire-Serie einzuordnen, entwarf Acer die Swift-Produktlinie.

Jerry Kao, General Manager von Acers IT-Produkt-Abteilung, erklärte, die Swift-Serie sei für die ultradünnen Geräte vorgesehen, während Switch für die auseinandernehmbaren Notebooks stehe. Spin wiederum sei für die drehbaren Geräte gedacht, klassische Notebooks blieben im Aspire-Programm.

Acer bereite gerade mit Hochdruck neue Notebooks mit Display-Diagonalen zwischen 11,6-bis zu 15,6 Zoll vor, um die verschiedensten Consumer-Gruppen anzusprechen. Bis die Systeme produziert und auf dem hiesigen Markt verfügbar sind, dürften noch einige Monate ins Land gehen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen