DDC übergibt Logistik an Also

News
Also Deutschland

Der Peripherie-Anbieter DDC gibt sein komplettes Lager-, Auslieferungs- und Retouren-Management an den Distributor.

Eines der ersten Werke von Uwe-Zeithammer-Nachfolger Christian Lenth im Supply-Chain-Management des Distributors ist die komplette Übernahme von Zentrallageraufgaben des Peripherie-Anbieters DDC.

Christian Lenth (Bild: Lenth selbst in LinkedIn)
Christian Lenth aus der Also-Logistik-Abteilung will DDC und anderern Partnern die Lagerarbeiten abnehmen (Bild: Lenth selbst in LinkedIn)

Lenths Spezialtät, das Logstik-Management, soll auch den Partnern zugute kommen: Die Geschäftseinheit „Supply Chain Services“ des Distributors nimmt DDC als erstes Beispiel für das komplette Outsourcing des Procurements vom Wareneingang bis zur europaweiten Versandabwicklung. Damit spart sich der Händler, erst bestellen und dann weiter ausliefern zu müssen: Also kann Waren im Auftrag direkt weiterversenden, obwohl offiziell der Reseller mit allen Rechten und Pflichten hinter dem Verkauf steht.

Lenth, der sein Metier im Lebensmittelhandel erlernte, weiß große Warenströme zu lenken. Der Also-Standort in Soest ist nun auch das europäische Zentrallager für DDC. Der Distributor erledigt Lager- und Kommissionierarbeiten sowie Retouren-Management, Verzollung oder Sonderverpackungen.

Schon bisher sind DDCs Produkte über Alsos B2B-Marketplace erhältlich. Die Vertiefung der Zusammenarbeit in allen Logistikaufgaben soll zeigen: ITK-Hersteller und -Reseller können nun logistische Aufgaben komplett abgeben und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Nachdem Also bereits im Juli seine komplette Logistik optimert hatte, skaliert das Unternehmen die Früchte dieser Arbeit nun auch auf seine Partner.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen