Exclusive Networks pumpt Halbjahresumsatz über die halbe Milliarde

News
Olivier Breittmayer (Bild: Exclusive Networks)

Der Value Added Distributor nennt Einnahmen von 575 Millionen Euro für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres. Der Umsatzsprung ist auch dem übernommenen und eingegliederten Security-Grossisten Transition Systems zu verdanken.

Exclusive Networks nennt einen rasanten Anstieg seiner Umsätze. Die sechzigprozentige Steigerung auf 575 Millionen Euro ist zu einem guten Teil auf das steigende Bewusstsein von Unternehmens-Endkunden für Security-Lösungen zurückzuführen, und so orderten Reseller in allen Regionen mehr Sicherheitsprodukte und -dienste beim spezialisierten Distributor.

ExclusiveNetworks-Logo

Dazu beigetragen hatte auch die vollkommene Integration des Asiengeschäfts in die Gruppe – der frühere asiatische Distributionspartner Transition Systems aus Singapur half durch seine „Eingemeindung“, Exclusives Ziel der Umsatzverdopplung in jedem zweiten Jahr zu erreichen.

Der in nahezu allen europäischen Ländern und Asien vertretene Distributor betont, vor allem durch seine Mehrwertleistungen erfolgreich zu sein. Die ergänzenden Dienstleistungen hätten am meisten zum Wachstum beigetragen, erklärt CEO Olivier Breittmayer.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen