Chinesischer Elektrokonzern Haier ernennt Ralph Bestgen zum Deutschlandchef

Köpfe
Ralph Bestgen (Bild: Haier)

Der neue Geschäftsführer der Haier Deutschland GmbH soll den Markennamen bekannter und die Umsätze größer machen.

Wie Haier Deutschland mitteilt, soll Ralph Bestgen als General Manager seine langjährige Erfahrung in der Haushaltsgeräte in den Konzern einbringen.

Haier-Maskottchen (Bild: Haier)
In Deutschland noch nicht so weit, aber weltweit die Nummer 1 bei Haushaltselektronik: Haier.

Seine Tätigkeiten bei Alno, Bauknecht und Electrolux und das gesammelte Know-how zu Marktkontakten und Distribution in Deutschland sollen helfen, dem chinesischen Label Haier in Deutschland mehr Marktanteile und Bekanntheitsgrad zu verschaffen.

Sein übergeordnetes Ziel ist es, Haier in den kommenden Jahren zumindest unter den Top 5 der Haus- und Elektrogerätehersteller in Europa zu etablieren – noch sind die Chinesen nicht ganz so weit.

Um das zu schaffen, will das Unternehmen eine „Zero Distance“-Strategie einschlagen, also so nah wie möglich an seinen Kunden sein. Yannick Fierling, CEO bei Haier Europe, kommentiert: „Ich kenne Ralph schon seit vielen Jahren und wir haben bereits erfolgreich zusammengearbeitet. Er hat langjährige Erfahrung in der Branche und eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen. Er ist deshalb genau der Richtige, um diese Position einzunehmen. Der deutsche Hausgerätemarkt ist einer der wettbewerbsstärksten in Europa. Deshalb freue ich mich sehr, von nun an mit Ralph einen Experten für Deutschland zu meinem Team zählen zu dürfen, um diese Herausforderung zu meistern. Ich bin sicher, dass er neuen Schwung in das Geschäft von Haier Deutschland bringen und die ‚Zero Distance‘-Strategie erfolgreich umsetzen wird.“

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen