Kodak-Alaris nimmt alte Produktionsscanner in Zahlung

Produkte
Kodak-Alaris-Inzahlungnahme-Aktion

Wer eines der neuen Scan-Ssteme des Herstellers für mittlere bis große Volumen verkauft, bekommt als Händler im Rahmen eines In-Trade-Programms die volle Erstattungssumme für den Rückkauf eines Altgeräts. Die Inzahlungnahme gilt auch für Konkurrenzsysteme.

Kodak-Alaris führt bis Ende September 2016 eine Rücktausch-Aktion für Produktions-Scanner durch.Das Inzahlungnahme-Programm läuft bis zum 30. September 2016

Der Hersteller vermarktet in seiner Sommeraktion Rabatte „von bis zu zwölf Prozent des Anschaffungspreises“ eines Neugeräts. Die Höhe ist allerdings abhängig sowohl von den in Zahlung gegebenen Altsystemen – auch solche anderer Hersteller – als auch davon, welche Neugeräte angeschafft werden. Kodak-Alaris hat seine Preisvorteilsaktion samt Wert in Euro in einer Tabelle zusammengefasst:

Kodaks Inzahlungnahme-Betrag (Tabelle: Kodak-Alaris)
Die Rückzahlung kann bis zu 7188 Euro betragen (Tabelle: Kodak-Alaris).

Seine Neugeräte kann der Händler mit einer „höheren Effizienz“ an den Kunden verkaufen; der Produzent stellt die entsprechenden technischen Marketingmaterialien bereit, damit der Reseller Geräte der Kodak-Reihen i4000- oder i5000 losschlagen kann.

Für die Massen-Scans, so das Unternehmen, habe man viel Wert auf die Papier-Einzüge gelegt: Damit die Scan-Objekte nicht durch vergessene Büroklammern oder vorhandene Heftungen zerstört werden können, sei ein intelligenter Dokumentenschutz integriert worden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen