Blechmesse wird zum Digital-Dorado

News
Euroblech-Aufmacher (Bild: Deutsche Messe AG)

Die Messe Euroblech, bisher mehr den traditionellen Produktionsformen gewidmet, wendet sich verstärkt dem Thema der Digitalisierung zu. Insider glauben, dass sie der Hannoveraner Industriemesse des kommenden Jahres die Show bezüglich Industrie 4.0 stehlen wird.

Die Messe „Euroblech“, bisher eher auf den herkömmlichen Umgang mit den „Metallblättern“ ausgelegt und in den letzten Jahren immer mehr den Themen CAD/CAM und Robotik zugewandt, hat für dieses Jahr die Digitalisierung als nächsten großen Schritt für die Blech-Industrie entdeckt.

Euroblechfahne

Schon im Mai hatte die Messegesellschaft gezielt die Industrie 4.0 ausgerufen, im Juni Start-ups dazu aufgerufen, sich an einem Online-Wettbewerb zu innovativen Blechbearbeitungsmethoden zu beteiligen und nun schließlich begonnen, in internationalen Medien, die sich mit der Digitalbranche beschäftigen, Werbung zu streuen.

Die Messe findet vom 25. bis 29. Oktober statt und birgt die Möglichkeit, Industriekunden und Partner jenseits der gewohnten IT-Branche zu gewinnen. Die Messe Hannover wirbt im Ausland mit „The New Generation of Sheet Metal Working“, doch weil auf dem Messegelände auch viel Traditionelles zu sehen ist, bietet sich der Raumschiff-Enterprise-Titel „When Generations meet“ noch viel eher an. Dass einige der Aussteller mit “Internet of Things”-Anwendungen hausieren werden, ist wahrscheinlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen