Siewert & Kau distribuiert 3D-Scanner von Fuel3D

Produkte
Fuel3d Scanify 3D-Scanner (Bild: Siewert & Kau)

Ab sofort nimmt der Großhändler den 3D-Scanner „Scanify“ des britischen Herstellers Fuel3D ins Portfolio.

Distributor Siewert & Kau ergänzt sein Angebot von 3D-Produkten. Der 3D-Scanner Scanify, entstanden bei Bild-Erfassungs und -Verarbeitungsspezialist Fuel3D, ist als 3D-Kopierer konzipiert. Mit ihm lassen sich Gegenstände mit einem Klick scannen, in 3D ausgedrucken oder innerhalb der Fuel3D Cloud-Dienste verarbeiten und verwalten. 

Michael Pittner, Purchase-Manager (Bild: Siewert & Kau)
Michael Pittner, Purchase Manager: “Ein absolutes Trendthema und eine lohnende Investition“ (Bild: Siewert & Kau)

Das Gerät war ursprünglich für den medizinischen Bereich vorgesehen, entstand an der Universität Oxford und konnte dank einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne umgesetzt werden. Fuel3D entwickelte seine Technologie weiter und bedient heute vertikale Märkte wie Architektur, Wissenschaft, Biometrie oder auch die Modeindustrie. Auch hinsichtlich Film, Gaming und Virtual Reality bieten die 3D-Scansysteme neue Möglichkeiten, Menschen und Objekte zu scannen und in der virtuellen Welt darzustellen.

„Die Einsatzfelder sind immens, daher sind 3D-Scannverfahren ein absolutes Trendthema und eine lohnende Investition“, weiß Michael Pittner, Purchase Manager bei Siewert & Kau. „Deshalb freuen wir uns, unseren Fachhändlern ab sofort den 3D-Scanner von einem der führenden Hersteller in diesem Preissegment anbieten zu können. Der Scanify liefert hochauflösende Scans in einer Erfassungsgeschwindigkeit von unter 0,1 Sekunden. Dadurch können sogar Objekte gescannt werden, die sich bewegen – ein absolutes Highlight!“
 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen