Claudia Nemat sortiert jetzt Netz- und Innovationsaufgaben der Deutschen Telekom

Köpfe
Claudia Nemat (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom ernennt die Managerin zum Innovationsvorstand. Im Zuge einer Umstellung in der Strukturierung des Führungszirkels bei der Deutschen Telekom soll sie sich um ressortübergreifende IT- und Netzaufgaben kümmern.

In einer Ankündigung der Umstrukturierung der Vostandsposten teht die Meldung im Mittelüpunkt, dass die resolute Managerin Claudia Nemat ihre nächste schwierige Aufgabe antritt: Als Vorstand für Technologie und Innovation soll sie die übergreifenden Technikthemen des Hauses angehen. Eigentlich tritt sie in die Rolle des klassischen CIO (Chief Information Officer), wie ihn sich viele IT-Experten vorstellen, der aber in der deutschen Wirtschaft noch immer nicht so weit verbreitet ist.

Deutsche Telekom-Llogo

In ihrem neuen Vorstandsressort soll sie Netz-, Innovations- und IT-Aufgaben in einem eigenen Vorstandsressort so bündeln, dass neue Technik tatsächlich umgesetzt werden kann statt auf Entscheidungen von verschiedenen Management-Ressorts warten zu müssen. Nemat, die zuvor schon das laut Handelsblatt „sehr schwierige“ Europa-Ressort managen musste, wird sich nun mit der zunehmenden Software-Steuerung der Netze auseinandersetzen.

„Durch Entwicklungen wie Software Defined Networks, Virtualisierung und Cloud-Services rückt die klassische Netzwerktechnik immer stärker an die IT heran: Innovationen in der Telekommunikation entstehen immer häufiger durch das Zusammenspiel von Netz, IT und Produkten. Daher sollen diese Bereiche auch organisatorisch gemeinsam geführt werden“, heißt es in der offiziellen Erklärung.

“Wir glauben an die Konvergenz der Netze, an die Themen Virtualisierung und Sicherheit. Unsere Kunden wollen jederzeit und überall schnell auf ihre Daten zugreifen. Deswegen brauchen wir Netze, die eine gemeinsame Sprache sprechen – IP – und die konvergent sind”, sagt Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Telekom. “Ich freue mich, dass Claudia Nemat das Zusammenwachsen von Technik, IT und Innovation für uns weiter treibt, dadurch werden wir schneller und effizienter. Die Entwicklung des neuen Ressorts hat sie bereits maßgeblich mitgestaltet. Sie übernimmt eine große Aufgabe.”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen