WALLIX führt neue Partnerprogramme ein

News

Sicherheitsanbieter WALLIX führt zwei neue Technologie-Partnerprogramme ein.

Der französische Anbieter WALLIX will mit zwei neuen Partnerprogrammen besonders in DACH stärker Fuß fassen. Insgesamt bieten die Franzosen damit drei Partnerprogramme. Insgesamt stehen bereits über 80 Integrationen zur Verfügung. Zu den Partnern zählen unter anderem BMC Software, Dell, IBM, Lieberman Software, LogPoint, Oracle, SailPoint, VMware und WatchGuard.

Das neue strategische Technologie-Partnerprogramm von WALLIX gibt den Technologiepartnern die Möglichkeit, den Wert ihrer eigenen Software oder Systemkomponenten zu erhöhen. Dazu werden die leistungsstarken Privileged Access Management-Funktionen (PAM) von WALLIX genutzt. Umgekehrt integriert WALLIX auch Technologien von Partnern für seine PAM-Lösung. Zu den ersten Partnern zählen BMC Software, Dell, Oracle, LogPoint und VMware.

Ebenfalls neu ist WAP-APP. Bei diesem Programm geht es um die praktische Anwendungen durch Sicherheitsteams: Ihnen soll die Best-Practice-Lösungen an die Hand gegeben werde, um Interoperabilität und gemeinsame Einhaltung relevanter Sicherheitsstandards zu gewährleisten. Dabei spricht WALLIX Partner an, deren Produkte, Dienste und Kompetenzen die Lösung WAB Suite ergänzen. Zu den ersten Partnern gehören IBM, Lieberman Software, SailPoint und WatchGuard.

Im Februar 2016 führte WALLIX seine globale Channel-Zertifizierungen ein, um ein internationales Netz aus Distributoren, Resellern und Integratoren aufzubauen. Vier Monate später wurden bereits 80 Schulungen und maßgeschneiderte technische Beratungen durchgeführt.

Jean-Noël de Galzain, Präsident von WALLIX, erklärt: „Mit der Einführung des WALLIX Alliance Partnerprogramms demonstrieren wir unser Bestreben, ein Ökosystem aus strategischen Partnern aufzubauen, die unsere Werte teilen und genau wie wir den Kunden die besten Lösungen zum Schutz ihrer Informationssysteme zur Verfügung stellen wollen. Wir werden weiter Allianzen schmieden, um solch umfassende Lösungen bieten zu können, und dabei die Bereitstellung von Lösungen für Privileged Account Management weltweit vorantreiben.“