ESET: Claus leitet MSP

Köpfe

Bei ESET soll René Claus in der neu geschaffenen Position des Business Development Managers MSP das Geschäft mit Managed Service Providern (MSP) stärken.

ESET fokussiert den Channel und setzt auf die Zusammenarbeit mit Managed Service Providern. Dafür soll René Claus in der neu geschaffenen Position des Business Development Managers MSP sorgen. Er soll neuer Geschäftsfelder erschließen, vorwiegend in den Bereichen MSP, ISP und Cloud-Services. Dazu gehören neue Konzepten und Geschäftsmodelle und spezielle Partnerprogramme. René Claus verantwortet außerdem die Entwicklung von strategischen Allianzen und die Akquise von potentiellen, geeigneten Partnern und Kunden.

René Claus war zuvor zehn Jahre beim Bochumer IT-Distributor ADN tätig und dort zuletzt als Business Development Manager für die Markteinführung von innovativen Technologien, Channel-Programmen und Service-Providing-Konzepten verantwortlich.

„Ich wurde bereits sehr herzlich von den ESET Kollegen aufgenommen und mit großer Sorgfalt an meine neuen Aufgaben herangeführt“, so René Claus. „Ich freue mich darauf, das ESET MSP-Programm noch genauer an den Bedürfnissen des Marktes auszurichten und die großen Wachstumspotentiale auszuschöpfen. Mit den hervorragenden Security-Technologien von ESET im Rücken ist die Basis dafür bereits geschaffen.“

Das ESET MSP-Programm wurde im Herbst 2015 vorgestellt und am Markt eingeführt. Die Initiative umfasst tages- und verbrauchsabhängige Abrechnung, attraktive Preisstaffelungen, eine mandantenfähige Remote-Administration sowie eine einfache Lizenzverwaltung in Eigenregie. Mithilfe des ESET MSP Administrators ist es möglich, die Anzahl jeder einzelnen Lizenz punktgenau nachzuverfolgen.