VMware erweitert NFV Partner-Ökosystem

Produkte
VMware (Logo: VMware)

Im Bestreben, gemeinsame Standards für virtualisierte Netzwerkumgebungen und sich darin abspielende Funktionen zu schaffen, enststand die NFV-Zertifizierung. Diese wird nun für neue Lösungen von F5, Silver Peak und VeloCloud vergeben.

VMWare erweitert sein NFV-Ökosystem um vier neue Partner und zahlreiche Lösungen rund um vCloud NFV. Die neu zertifizierten VMware Ready NFV-Lösungen ergänzen das Cloud-Infrasruktur-Geflecht rund uum die Software des Virtuaisierungspioniers.

Annette Maier, VMWare (Bild: Maier selbst in Xing)
Annette Maier, Country Manager VMWare Deutschland, setzt auf Zertifizierungen für Partner (Bild: Maier selbst in Xing)

„Mit drei neu zertifizierten VMware Ready NFV-Lösungen und vier weiteren Mitgliedern des VMware Ready NFV-Programms zählt das Ökosystem mittlerweile insgesamt neun zertifizierte Lösungen von acht verschiedenen Anbietern für VMware vCloud NFV. Dazu gehören die neu zertifizierten Partner F5, Silver Peak und VeloCloud”, erklärt das Unternehmen.

VMware Ready NFV ermöglicht es Partnern, ihre virtuellen Netzwerk Funktionen (VNF) für eine Kompatibilität mit der VMware NFV Infrastruktur (NFVi) zu zertifizieren. Die VMware Ready Zertifizierung gibt CSPs die Gewissheit, dass Partner-Lösungen für VNF effizient und nahtlos mit vCloud NFV eingesetzt und betrieben werden können. Die Zertifizierung schaffe Kundenvertrauen und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen führenden Cloud-Unternehmen, fügt das VMWare-Marketing an.

Gabriele Di Piazza, Vice President Products and Solutions der Telco NFV Gruppe bei Vmware schwärmt: „Gemeinsam helfen VMware und seine Partner Kunden dabei, ihr Business durch die Virtualisierung von Netzwerk-Funktionen zu transformieren – durch eine erhebliche Reduzierung der Kosten sowie schnelle und agile Service-Innovationen.“

Kürzlich zertifizierte Lösungen umfassen Affirmed Networks Mobile Content Cloud; Brocade Virtual Evolved Packet Core; Metaswitch Networks Clearwater Core (IMS Core) und Perimeta SBC (Session Border Controller); Procera Networks PacketLogic/V sowie Versa Networks VNFs. 

Die Funktionen der neuen Partnerprodukte erklärt VMware seinen Händlern und Dienstleistern in einer gesonderten Aussendung ausfürlicher. Mehr Wissen zu den zahlreichen Möglichkeiten vermitteln Spezialisten auf der VMWare User Group-Konferenz am 16.06. in Frankfurt.

Als relativ kurze Erklärung für Nicht-Netzwerkspezialisten versucht VMWare noch einmal in Worte zu fassen: „VMware vCloud NFV bringt den Kern der Virtualisierung mit den erforderlichen Management-Komponenten zusammen, um die NFV-Bereitstellung zu beschleunigen. VMware vCloud NFV ermöglicht CSPs die Implementierung einer einheitlichen Multi-Vendor- und Multi-Funktions-NFV-Plattform, die jede Anwendung auf allen Stufen der Cloud-Evolution unterstützt. Die Plattform bietet IT-, Netzwerk- und Operations-Abteilungen die Möglichkeit, VMware-Virtualisierungslösungen zu nutzen, um eine schnellere Bereitstellung, eine einfachere Implementierung sowie die laufende Verwaltung von Telco Clouds zu realisieren“.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen