Tech Data gründet neue Geschäftseinheit

Köpfe
Tracy Holtz (Bild: Tech Data)

Die Security- und Information-Management-Unit soll Vertriebs-Marktanteile der Security-VADs zurückerobern. Der Broadliner lagert zunehmend Spezialisten-Bereiche aus. Den neuesten leitet Tracy Holtz.

Tech Data kündigt an, eine eigene Geschäftseinheit für Security und Informationsmanagement zu gründen. Der Großvertrieb will als Value Added Distributor mit der neuen Business Unit offenbar vor allem Anteile im Distributionsmarkt wiedergutmachen, die ihm spezialisierte VADs streitig machten.

Tech Data (Logo: Tech Data)

Das Programm dahinter klingt verblüffend ähnlich zu den Erfolgsrezepten von Firmen wie Zycko: Neben Vertrieb und Service etablierter Anbieter sollen auch aufstrebende, innovative und neue Hersteller ins Programm genommen werden. Dabei ist das Portfolio in diesem Bereich zum Auftakt schon gut gefüllt mit Produkten.

Der Neuaufbau soll zunächst in den nord- und südamerikanischen Ländern beginnen, berichtet Tech Data. Die Business Unit ist strategisch ausgerichtet auf „customer enablement, reseller recruitment, and onboarding new and emerging security vendor partners,“, heißt es in der US-Pressemitteilung. Chefin wird Tracy Holtz, die zuvor Director of Product Marketing für „Security and Information Management“ im selben Konzern war. Mit 19 Jahren Firmenzugehörigkeit in verschiedenen Positionen „mit wachsender Verantwortung“ und ihrer erfolgreichen Leitung des gesamten US-Software-Gechäfts von Tech Data war sie die natürliche Wahl für die neue Business Unit.

In Deutschland soll die Geschäftseinheit „Advanced Security Business Unit“ heißen, wird kolportiert. Den Aufbau soll zunächst Barbara Koch leiten, die bereits die Tech-Data-VAD-Tochter Azlan führt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen