ProSoft vertreibt sichere IronKey-Speicher

Produkte
IronKey-Storage (Bild: IronKey)

Der Security-Distributor hat sein Produktprogramm um die USB-Sticks und Harddisks der Marke IronKey erweitert.

Die Reseller des Value Added Distributors Prosoft finden ab sofort auch die hardwareverschlüsselten Speichergeräte von IronKey im Handelsportfolio des VADs.

Ironkey-USB-Stick (Bild: IronKey)

Die Produkte verfügen in der Regel über eine Zertifizierung nach dem Standard FIPS 140-2 Level 3 und sind durch stabile Metallgehäuse auch vor physikalischen Belastungen geschützt. 

Der Security-Distributor aus Geretsried bei München bietet die 256-Bit-AES-verschlüsselnden Speichermedien zusammen mit der Management-Software des Herstellers an. Das IronKey Enterprise Management wird als On-Premise Enterprise Server (ES) oder als Enterprise Management Service (EMS) angeboten und ist für Enterprise-USB-Sticks, Enterprise-Festplatten und Enterprise Flash-Laufwerke des Anbieters obligatorisch.

Damit sind die Storage-Geräte nicht nur für die Aufbewahrung und den Transport kritischer, schützenswerter Daten geeignet, sondern lassen sich zudem im Rahmen der unternehmensinternen Richtlinien verwalten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen