VAD TIM AG lädt Systemhäuser und Anwender zur Konferenz

News
TIM-Logo

Der Wiesbadener Distributor und eine ganze Reihe seiner Zulieferfirmen wollen den IT-Produkt- und Service-Verkäufern am 12. Mai aktuelle Markttrends und Technologien näherbringen.

Auf der TIM Conference in wenigen Tagen zeigen Referenten der Hersteller Arcserve, Barracuda, Commvault, DARZ, Dell, EMC, NetApp, Nutanix, QLogic, Quantum, Riverbed, StrongBox und Veritas ihre aktuellen Entwicklungen und wollen sie „mit dem Auditorium diskutieren“, meint der Value Added Distributor.

TIN Conference 2016 (Bild: TIM AG()

Da die Vorträge in parallelen Sessions stattfinden, bietet sich an, das Programm der Veranstaltung vorher zu studieren und so seinen Zeitplan zusammenzustellen.

Unter anderem präsentiert sich TIMs neuer Partner auf Anbieterseite, Nutanix. Er ist insbesondere im Bereich der hyperkonvergenten Infrastrukturen aktiv und zeigt, wie über das Netzwerke Storage, Server, virtuelle PCs und andere gehostete Infrastrukturen an den Kunden gebracht werden können. Erst vor kurzem kam auch der Anbieter DARZ in TIMs Angebotspalette, über die er nun seine Rechenzentrumsdienste präsentiert.

Eine begleitende Ausstellung zeigt Produkte und Lösungen der teilnehmenden Hersteller.
„Im IT Markt gibt es aktuell signifikante Veränderungen, kombiniert mit einigen, relevanten neuen Entwicklungen und Trends“, kommentiert Bijan Taleghani, Leiter Produkt Marketing und Business Development bei TIM. „Wir werden Partnern mit unserer Conference Impulse geben, um sich in diesem Umfeld rechtzeitig und optimal zu positionieren und geeignete Wachstumsbereiche zu identifizieren.“

Neben den Systemhauspartnern spricht TIM auf seinem Event auch Anwender im Business-Umfeld an. Eine Online-Anmeldung st erwünscht. Die Teilnahmegebühr beträgt 95 Euro.

Am Abend schließlich soll der Tag mit einem „Get-Together“ locker ausklingen und Gelegenheit fürs geschäftliches Networking bieten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen