Microsoft passt Zertifizierungpreise an

News
Microsoft-Zertifzierungen (Logos: Microsoft)

Ab Juli 2016 kosten die Zertifizierungen bei Microsoft mehr als bisher. Der Wechsel findet weltweit statt, teilt der Software-Riese im Zertifizierungsblog „Born to learn“ mit.

Microsoft teilt mit, dass es zum 1. Juli die Preise für die Zertifizierungsexamen erhöht. Kurse und Prüfungen, die vorher gekauft und berzahlt wurden, sind nicht betroffen, auch wenn sie im Juli stattfinden.

Die Preiserhöhungen „betreffen die Commercial-MCP-Zertifizierung, die Academic-MCP-Prüfungen sowie die MTA-Examen“, meldet Microsoft. Auch die über Dritte angebotenen Zertiizierunskurse und -Prüfungen unterliegen dem Gebührenwechsel.

Die Kosten für die Akademischen Prüfungen, die über Volumenlizenzen gekauft wurden, ändern sich aber nicht.

Zum halben Preis gibt es die Examen dann aber doch noch einmal: Wer am Microsoft-Event „Ignite“ Ende September teilnimmt, bekommt diesen Discount – allerdings sind die 50 Prozent schon auf die neuen Gebühren bezogen. Und die Konfererenz in Atlanta ist zudem kostenpflichtig: Vom 500-Dollar Eintages-Ticket bis zum 2200-Dollar-Gesamtpreis für alle Veranstaltungen, Sessions, Workshops und Mahlzeiten.

Derartige kostenpflichtige Veranstaltungen sind im deutschen Markt kaum möglich – und daher gibt es hierzulande auch keinen Zertifizierungsrabatt für Besucher von Microsoft-Events.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen