Veeam spricht verstärkt Internet-Provider als Partner an

Strategie
Veeam-Dashboard (Screen: Veeam)

„Disaster recovery as a service“ (DraaS) braucht zuverlässige Infrastruktur und Services – für entsprechende ISPs hat Anbieter Veeam jetzt neue Zertifizierungen und speziellere Partnerprogramme gestartet.

Erweiterte Partnerprogramme, Schulungsangebote und Zertifizierungen im Rahmen der zunehmenden Anfrage von Unternehmen nach Cloud-Lösungen – oft zur Absicherung bestehender Backup-Lösungen – sollen den Bedarf des Handels nach Hilfe und Know-how zu “Disaster Recovery as a Service” decken. Zusätzlich zum bisherigen Veeam-Pro-Partnernetzwerk soll es nun auch noch das „Veeam Accredited Service Partner“-Programm (VASP) geben.

DRaaS-Wichtigkeit (Bild: Veeam)
Den meisten Kunden ist eine gehostete Datensicherheitslösung wichtig – selbst, wenn es nur als “Sicherung der Sicherung” dient. (Bild: Veeam)

Die akkreditierten und zertifizierten Internet-Provider mit Facknow-how zu gehosteter Software werden künftig nach Zahl der laufenden VMs eingestuft und nicht mehr nur nach Umsätzen. Auch die erworbenen Zertifizierungen spielen eine Rolle bei den Boni, die direkt oder über Vertriebspartner ausgeschüttet werden.

Zu den Leistungen von Veeam für die Partner gehören etwa Not-for-Resale-Lizenzen zum Auspobieren und Vorführen, Marketinghilfen in finanzieller und inhaltlicher Form sowie Tools für das effektive Arbeiten mit Kundendaten über ein mandantenfähiges Portal.

Die Schulungen und Zertifizierungen gehören nun zu den verpflichtenden Anforderungen für Reseller. Die Papiere, die nach erfolgreicher Schulung und Zertifizierung vergeben werden, heißen „Veeam Sales Professional“ und „Veeam Technical Sales Professional“.

Draas-defined (Logo: Veeam)

Der Spezialist für sichere Backup- und Wiederherstellungsdienste zu virtuellen Rechnern und Netzen betont: „Es herrscht viel Wirbel um den Markt für Disaster Recovery-as-a-Service (DRaaS). Wir hören jedoch häufig, die Umsetzung sei schwierig. Viele der heute auf dem Markt verfügbaren Produkte bieten DRaaS zusätzlich zu einer übergreifenden Datensicherungsstrategie oder als eigenständige Lösung. Im IT-Fokus sind dadurch häufig nicht mehr die bestehenden Rechenzentrumsinvestitionen oder Initiativen, welche das Business voranbringen. Diese Lösungen bringen zusätzliche Management-Komplexität mit sich und lassen die Unternehmen häufig in der Ungewissheit, ob die Wiederherstellung bei Bedarf auch tatsächlich möglich ist“.

Die Anbieter, die als ISP Veeams Lösungen über ihre Rechenzentren anbieten, sollen nun verstärkt auch wie Systemhäuser arbeiten und über das Bereitstellen der Infrastruktur hinaus an Dienstleistungen verdienen – und das nötige Know-how und passende Zertifizierungen über Veeam erhalten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen