Roberto Schmidl steuert bei Avaya europa-und asienweiten Vertrieb von Cloud- und Strategic Services

Köpfe
Roberto Schmid (Bild: Avaya)

Avaya ernennt Roberto Schmidl zum Vice President für Cloud und Strategic Services Sales in Europa, Asien, Nahen Osten und Afrika.

Avaya in Frankfurt ernennt Roberto Schmidl ab sofort zum Vice President of Cloud and Strategic Services Sales. Er ist ab sofort für die Märkte in Europa, Asien, Nahen Osten und Afrika zuständig.

Avaya-Logo (Bild: Avaya)

Mit Cloud-Diensten für Kommunikationsservices erreichte der Anbieter im vergangenen Jahr insbesondere in Europa ein rasantes Wachstum. Neben Unified Communications bitet er unter anderem ausglagerte Callcenters, Messaging Koloaborationsdienste, Videokonferenzen und andere internetverbundene Lösungen.

Roberto Schmidl soll Avayas Cloud-basierte Lösungen weiter fördern und sicherstellen, dass die Kunden Zugriff auf Weiterentwicklungen haben. Er ist bereits seit 18 Jahren bei Avaya aktiv und war schon Leiter der Kundenbetreuung in den Regionen Europa, Naher Osten und Afrika. Vor kurzem war er zudem Vice President des globalen Avaya Private Cloud Services Sales Teams.
 
Nidal Abou-Ltaif, President, Europe, Middle East, Africa and Asia-Pacific (AMEA) bei Avaya ist von den bisherigen Leistungen seines Mitarbeiters überzeugt, da dessen Tätigkeiten „entscheidend zum Wachstum des Unternehmens und der Umstellung zum führenden Service- und Software-Anbieter beitrugen“. Er will mit Schmidls Hilfe seine Cloud- und Strategic-Services-Angebote in der EU und AMEA entsprechend der dort wachsenden Nachfrage ausbauen.

Roberto Schmidl selbst ist überzeugt: „Meine Erfahrung in der Führung der sehr erfolgreichen Service- und Private-Cloud-Teams haben mir die immensen Marktchancen vor Augen geführt. Es hat mir zudem gezeigt, wie talentiert die Mitarbeiter bei Avaya sind. Die boomende Cloud-Technologie und unser Fokus auf Services sind eine ausgezeichnete Grundlage, um unseren Kunden den Weg in die Cloud zu erleichtern“ .

Besonders interessant für Reseller ist dabei die „Avaya Engagement Development Platform“ (im Marketing jetzt „Avaya Breeze“), die die Entwicklung und Anpassung von individuellen Geschäftsapplikationen ermöglicht. „Avayas Fabric-basierte Netzwerklösungen vereinfachen und beschleunigen die Integration von geschäftskritischen Anwendungen und Services“, erklärt das Unternehmen den Dienst, über den Partner leichter kundenspezifische Lösungen bereitstellen können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen