Xerox und Tradeshift: Reseller-Vereinbarung soll Digitalisierungs-Automatsierung vereinfachen

News
John Gentry (Bild: Xerox)

Die Unternehmen verbinden ihre Lösungen, die ihren Kunden einen Echtzeit-Einblick in ihre Einkaufs- und Kreditoren-Prozesse im Supply-Chain-Management geben.

Der Papier- und Dokumentenspezialist Xerox und der auf Zuliefererverwaltung spezialisierte Cloud-Dienst-Anbieter Tradeshift haben eine weltweit gültige Reseller-Vereinbarung getroffen.

Tradeshift-Screen (Bild: Tradeshift)
Wird Teil der Xerox-Handels- und Abwicklungs-Plattform: Tradeshift (Bild: Tradeshift)

Kern des Vertrags ist die Integration der Cloud-Technologie von Tradeshift in die Procurement-Services-Suite von Xerox. “Damit können Unternehmen ihre papierbasierten Prozesse in digitale, nahtlose und hochgradig automatisierte Workflows wandeln”, verlautbart Xerox. Die Plattform soll das Management, die Verarbeitung und das Nachverfolgen von End-to-End-Einkaufs- und Kreditoren- Aktivitäten beschleunigen.

Die kombinierte Lösung für digitales Einkaufs- und Kreditorenwesen soll einen detaillierteren und umfassenderen Einblick in die Einkaufsaktivitäten bei allen Zulieferern bieten und helfen, kostspielige Fehlversuche zu vermeiden. Zudem hilft die Lösung, Compliance-Vorgaben mit der jeweiligen Beschaffungspolitik der Unternehmen einzuhalten.
 
„Eine digitalisierte Finanz- und Einkaufskultur bietet einen klaren Wettbewerbsvorteil”, erklärt John Gentry, Group President von Xerox Finance, Accounting and Payment Services. „Unsere Lösung sorgt für agilere Prozesse und damit für eine Verbesserung der entsprechenden Zyklen. Vor allem minimiert sie die Kosten für papierbasierte Rechnungen, während sie durch Echtzeit-Einblicke in das Rechnungswesen deutlich mehr Transparenz ermöglicht.“
 
Die Technologie von Tradeshift enthält ein Business-Netzwerk, das den Unternehmen die Einkaufs- und Bezahlvorgänge ebenso erleichtern soll wie die Zusammenarbeit mit ihren Zulieferern. Das soll vor allem die geeignete Plattform sein, die die Digitalisierung des Supply-Chain-Managements mit sich bringt.

Sie bietet Funktionen wie etwa Social Networking, einen mobilen Zugang zu Ressourcen und Systemen, Self Service und Analytics. „Netzwerk- und Kollaborationsmodelle spielen in unser aller Leben eine immer zentralere Rolle – und Unternehmen sind jetzt in der Lage, ihre Supply Chains zu digitalisieren“, ergänzt Christian Lanng, CEO und Chairman von Tradeshift. „Unsere Kunden profitieren künftig von standardisierten und intuitiven Prozessen in allen Bereichen des Einkaufswesens und des Zuliefer-Managements.”

Xeroxs Finanz-, Accounting- und Einkaufsservices, die von Unternehmen der Global 2000-Liste genutzt werden und die 11 Finance & Procurement Business Process-Zentren weltweit unterstützen, sollen nun auch als Plattform für Zuliefer-Management und -Abwicklung werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen