Wick Hill und Zycko gehen nach Wien

News

Rigby Private Equity eröffnet eine österreichische Filiale in Wien, die den Value Added Distributoren Wick Hill und Zycko dienen soll

Rigby Private Equity (RPE), die Private-Equity-Sparte von Rigby, geht nach Österreich. Mit dem Büro in Wien erhalten die beiden Value Added Distributoren Wick Hill und Zycko, die beide zur RPE-Gruppe gehören und bereits in Österreich tätig sind, eine neue Operationsbasis. Das Büro in der Bösendorferstrasse 9/4, 1010 Wien, startet mit vier Mitarbeitern. Weitere Neuanstellungen sind geplant. Der Fokus der Wiener Filiale liegt auf dem Vertrieb, Training und Support sollen aus Deutschland geleistet werden.

RPE möchte so die beiden Unternehmen optimal dabei unterstützen, ihre Geschäftstätigkeit zu stärken und auszubauen. Paul Eccleston, Geschäftsführer RPE, sagt: „Sowohl Wick Hill als auch Zycko haben bereits in der Vergangenheit erfolgreich Geschäfte in Österreich getätigt. Doch bisher war das nur von Deutschland aus möglich. Mit der neuen Dependance möchten wir diese Lücke nun schließen und gleichzeitig den vielen Nachfragen unserer Partner nach einem Büro in Wien entsprechen. Dies bedeutet für uns einerseits ein wichtiges Commitment zu dieser Region. Andererseits bietet das für uns einzigartige Möglichkeiten, besondere Mehrwerte, Leistungen und Dienstleistungen anzubieten, für die die beiden Unternehmen schon seit langem bekannt sind.“

Laut Eccleston ist der Gang nach Österreich ein erster Schritt einer paneuropäischen Strategie und das Angebot beider Distributoren soll enger verzahnt werden. „Es gibt keine Überschneidungen zwischen Zycko und Wick Hill. Beide haben 2015 sehr gut abgeschnitten und wir erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzt.“

Das bestätigt Helge Scherff, Geschäftsführer Wick Hill in Deutschland und Österreich: „Wir verzeichnen überdurchschnittliches Wachstum. Trendthemen, die Reseller beachten sollten, sind Network Access Control, Internal Security, Wireless und Mobility.“